ORF-Journalisten müssen sich warm anziehen

21. November 2012, 13:19
7 Postings

Christoph Feurstein postete auf Facebook, sein Büro wäre seit zwei Wochen ungeheizt. Eine zarte journalistische Übertreibung, ergaben Erkundigungen auf dem Küniglberg: Feurstein sitzt im Bauteil 3, einem der Nebentrakte von Bauteil 1, dem Hauptgebäude, dessen Tragwerk der ORF gerade sanieren muss. Dafür ist in Bauteil 1 die Haustechnik inklusive Klimaanlaage und Lüftung abzubauen - und die Bauteile wie Nummer 3 hingen bisher an Bauteil 1. Stundenweise müssten die Mitarbeiter dort mit Elektro-Heizern warmgehalten werden, bis die Anlagen für die Zubauten um-/neu angeschlossen sind, hieß es auf Anfrage. (red, derStandard.at, 21.11.2012)

Share if you care.