Hund rettete in Osttirol Besitzer das Leben

21. November 2012, 12:26
21 Postings

Brand mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung überlebt

Innsbruck - Sein Leben dürfte ein Osttiroler seinem Hund verdanken. Beim Brand eines Bienenhauses, in dem sich eine kleine Wohnung befindet, hatte das Tier am Dienstag in den frühen Morgenstunden so lange an dem im Bett schlafenden Pensionisten gezerrt, bis dieser aufwachte, berichtete die Polizei. Der 60-Jährige überstand das Unglück mit einer leichten Rauchgasvergiftung.

In dem Gebäude in St. Jakob in Defereggen befindet sich eine kleine Wohnküche mit Schlafmöglichkeit. Gegen 4.30 Uhr schlug der "Rhodesian Ridgeback" Alarm. Das Feuer war vermutlich durch eine Kerze entfacht worden.

Erheblicher Sachschaden

Der Einheimische konnte die Flammen selber erfolgreich bekämpfen. Den Zwischenfall zeigte er am Vormittag am Polizeiposten an. Der entstandene Sachschaden wurde von den Beamten als "erheblich" bezeichnet. (APA, 21.11.2012)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ein Rhodesian Ridgeback rettete seinem Herrchen das Leben.

Share if you care.