TLDR: "Call of Duty: Black Ops 2" im Test

25. November 2012, 11:32
119 Postings

Kann die Fortsetzung des Hits von 2010 im futuristischen Setting bestehen oder hat die Serie die besten Tage hinter sich?

"Call of Duty: Black Ops 2" zeichnet das Portrait des Terroristen Raul Menendez. Im Jahr 2025 will er die Supermächte USA und China für Verbrechen an seiner Millionen starken Anhängerschaft in einen Weltkrieg stürzen. Der teuflische Plan: Mit Hilfe eines Quantencomputers sollen die vernetzten Waffensysteme und Kampfroboter gekapert und die Nationen gegeneinander ausgespielt werden. In der Rolle seiner Widersacher wird der Spieler zu Supersoldaten geheimer Spezialeinheiten.

Hastig vorgetragen

Es ist ein tiefschürfender Plot, der jedoch viel zu hastig vorgetragen wird, um bis zu einem der möglichen Enden die Feinheiten entschlüssen zu können. Die hölzernen Animationen machen es überdies schwer, mit den Charakteren mitzufiebern. Die traumatisierenden Ereignisse dienen vor allem als Kulisse für hochkalibrige Feuergefechte mit hirnlosen Gegnerhorden. Egal ob in Afghanistan, Los Angeles oder Haiti - mit Autoziel und Hitech-Gerätschaft benötigt es auf strikt vorgegebenen Heldenpfaden weder Taktik noch Geschick.

Daran ändern auch nichts die strategisch angehauchten Strike Force-Missionen. Anstatt aufzulockern, bremsen die langatmigen Einsätze die bleihaltige Achterbahnfahrt eher aus.

Weit mehr Talent beweisen die Entwickler mit dem Mehrspielermodus. Matches mit mehreren Teams, individualisierbare Soldaten und Belohnungen für gutes Zusammenspiel motivieren zum Aufstieg in den Rängen. Die Live-Übertragung von Spielen auf Youtube erfreut ambitionierte eSportler. Mit bis zu acht Überlebenskämpfern macht der stark ausgebaute Zombie-Modus im Stellungskampf oder in der neuen Kampagne "Tranzit" vielleicht sogar am meisten Spaß. Sinnbefreit, aber nervenaufreibend.

Ausgereizt

Letzten Endes wirkt das bewährte Gerüst von "Call of Duty" trotz ambitionierter Story und Neuerungen im Multiplayer-Modus ausgereizt. Fans der Serie dürfen zwar beruhigt treu bleiben. Zu hoffen ist dennoch, dass das nächste Kapitel spielerisch wie technisch einen deutlichen Sprung nach vorne macht. (Zsolt Wilhlem, derStandard.at, 25.11.2012)

Anm. d. Red.: Das Rezensionsmuster zu "Call of Duty: Black Ops 2" wurde vom Herausgeber bereitgestellt.  

Über TLDR

TLDR (Too Long Didn't Read) ist ein neues Videoformat, das in unter 120 Sekunden über die Stärken und Schwächen eines Spiels informiert.

Links

Call of Duty: Black Ops 2

Pressestimmen

"Call of Duty: Black Ops 2": "Alte Grafik, gute Story, starker Multiplayer"

  • Call of Duty: Black Ops 2
Für: PC, PS3, Xbox 360, Wii U
Von: Treyarch/Activision
Ab: 18 Jahren
UVP: 69,99 Euro
    foto: activision

    Call of Duty: Black Ops 2

    Für: PC, PS3, Xbox 360, Wii U

    Von: Treyarch/Activision

    Ab: 18 Jahren

    UVP: 69,99 Euro

  • Artikelbild
    foto: activision
  • Artikelbild
    foto: activision
  • Artikelbild
    foto: activision
Share if you care.