Firefox 17 bringt Facebook-Integration

21. November 2012, 09:09

Social API soll künftig auch andere soziale Netzwerke einbinden

Wie Heise und Mozillas Privacy-Blog berichten, wird es mit der neuen Version von Firefox möglich sein, Facebook mittels Social API in den Browser zu integrieren. Dadurch können Elemente aus Facebook, wie beispielsweise der Messenger oder Benachrichtigungen über Freundschaftsanfragen, in der Oberfläche des Browsers dargestellt werden. 

Weitere Social Networks

Gezwungen zur Facebook-Integration werden User der neuen Version des Open-Source-Browsers allerdings nicht, die Integration erfolgt mittels Opt-In. Wie Heise schreibt, muss dazu die "about:config" im Browser geändert werden: Die Werte "social.active" und "social.enabled" müssen auf "true" gesetzt werden. Informationen zum Surf-Verhalten bekommt das soziale Netzwerk allerdings trotz Integration nicht, wie Tom Lowenthal von Mozilla beruhigt. Das Facebook-Feature wurde bereits in der Beta-Version getestet, weitere soziale Netzwerke sollen folgen.

Aus für Mac OS X 10.5

Inhalte von iFrames lassen sich künftig in einer Sandbox anzeigen. Dadurch soll die Sicherheit verbessert werden. Die Performance soll durch die Behebung von 20 Fehlern verbessert worden sein, auch die Entwicklertools haben einen Performance-Schub bekommen. Interessant für Entwickler ist auch die Möglichkeit der Iteration von Javascript Maps und Sets und die Implementierung von Support-Regeln der CSS Conditional Rules. Mac OS X 10.5 wird mit der neuen Version nicht mehr unterstützt. (red, derStandard.at, 21.11.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 82
1 2 3
Langsam aber sicher...

... werd ich auf Chrome umsteigen... oder einen anderen Browser.

Mir geht der Firefox immer mehr auf den Keks! Die ganze Versionsidiotie, ständige Inkompatiblitäten, die das Add-On System etwas ad absurdum führen und sonstige unnötigen Integrationen, chronische Blähung...

Und ich sag das als jemand, der Firefox von klein auf kennt.

Schade...

uiuiuiuiuiuiuiuiuiuiui...

ich weiß nicht mit welchen komischen systemen manche arbeiten. bei mir aktualisiert sich mein system jede woche von selbst. daß ich eine neue programmversion drauf habe erfahre ich, wie jetzt gerade, meistens aus der zeitung. wo ist denn ihr problem?

Vergleich

FF: Erscheinungsjahr 2004; Aktuelle Version 17.0
Chrome: Erscheinungsjahr 2008; Aktuelle Version 23.0
Addon-Probleme?
http://www.chip.de/downloads... 43390.html
Dich stört die FB-Integration auch abgeschalten? Einschalten (wie im Artikel beschrieben)-> aufs Symbol drücken-> aus FF entfernen ->fertig.

Stimmt...

Chrome hat diesen "Rhythmus" ja auch.

Es ist irgendwie seltsam... ab einer gewissen Größe und Verbreitung werden die Unternehmen alle gleich in der Ausnutzung ihrer Position... egal wie sie heißen. Zum Guten oder zum Schlechten ist dabei egal. Hat man am Internet Explorer extrem schön gesehen.
Firefox, Chrome sind wohl in diesem Kontext einfach sehr ähnlich im Entwicklungsverhalten. Würde man dem Firefox mal eine Optimierungs- und Schlankheitskur verpassen, anstatt Feature um Feature in Major-Releases zu verpacken, wäre es mir wieder etwas wohler ums Herz.

Aber gut... so ist das halt...

Hoert sich an als ob du sehr technisch bist ...

programmier dir doch deinen eigenen Browser mit ein paar ganz einfachen Featrues ...

Mach das, gerade bei Chrome bist vor dieser "Versionsidiotie" ja absolut sicher.

P.S.: Das sind ist optional und muss explizit aktiviert werden. Also kein zusätzlicher Bloat.

Schön langsam nervt Facebook

- Ohne Facebook geht scheinbar gar nix mehr. Wundert mich schon, dass nicht Wahlen mit Facebook durchgeführt werden.
Es gibt auch kaum kritische Stimmen weil ja alle Ansichten über FB verbreitet werden.

lieb, der zwergpanda.

Ja, das Viecherl ist süß. Aber mit einem Fuchs hat der soviel gemeinsam wie ein Biber mit einem Fischotter ^^

warum sollte es auch ein fuchs sein?

Macht nichts, ein Firefox ist auch kein Fuchs. :p

Leider installiert und Tabmix plus geht nimmer *grummel*
Wäre zumindest nett, wenn man auf die Inkompatibilität von Add Ons schon VOR dem update hingewiesen würde :(

Problem ist bekannt (schätze mal, dass das damit zusammenhängt), und wird demnach wahrscheinlich bald behoben:

"Menu items are not working in FF 17 - Seems to be related to a few specific addons, Tab Mix + and better privacy. Ticket on file [1] Complaints about Tab Mix + being marked incompatible are already coming in"

https://wiki.mozilla.org/Firefox/P... 21#Desktop

bei mir geht der Dev-Build bis jetzt problemlos:
http://tmp.garyr.net/forum/vie... 563ee6e787

Danke. Sie haben mich geholfen :-)

hab mir die addon-seite mal angeschaut:
https://addons.mozilla.org/en-US/fir... -mix-plus/

*next update: january 2013*

kann mir jemand erklaeren, warum man dieses addon ueberhaupt installiert? die entwickler hatten ueber 12 wochen zeit ein update zu releasen und jetzt brauchen sie noch ueber 6 wochen?

das ist schon fast abandon-ware, dafuer 6 wochen mit bekannten sicherheitsluecken durch die gegend browsen, waere mir zu unsicher.

btw. 18 kommt am 8. jaenner.

"kann mir jemand erklaeren, warum man dieses addon ueberhaupt installiert?"

Ich verwende es hauptsächlich für Tabs duplizieren und Liste der zuletzt geschlossenen Tabs.
Ob das für andere User sinnvoll ist oder nicht, lasse ich mal dahingestellt, ich brauch's halt öfters :-)

Davon abgesehen bleibt aber meine grundsätzliche Kritik bzw. Anregung: warum kann man nicht schon *vor* der Installation eines FF Updates vor inkompatiblen Add Ons warnen?

ich versteh den frust, allerdings wuerden viele probleme nicht auftreten, wenn sich die addon-autoren um ihre addons kuemmern wuerden.

btw.
* tabs duplizieren: alt/option + drag
* geschlossene tabs: ctrl/cmd+shift+t, liste im verlauf/history-menu

Firefox 17?

Als ich vor anderthalb Jahren auf Opera umgestiegen bin, weil Firefox zu instabil wurde, schrieben wir Version 4. Ich fühl mich gerade, als wäre ich nach 20 Jahren Tiefkühlung wieder aufgewacht - 13 Versionsnummersprünge. Wird der Browser denn wirklich besser, wenn die Major Version Number bei jeder Kleinigkeit inkrementiert wird?

ja, die umstellung der zählung ist komisch. aber was solls.

ist doch egal wie sie zählen.
gut ist, dass alle paar wochen verbesserungen rauskommen, statt eineinhalb jahre durch ein paar wenige verzögerte neuerungen aufgehalten zu werden.

bei der alten zählung sind auch alle paar wochen updates rausgekommen. nur wurde da eben von 3.5.1 auf 5.5.2 gezählt und nicht von 16 auf 17

die alten ..x-updates waren reine fehlerbehebungen, keine einführung von neuen features.
updates mit neuen features gingen deutlich länger: von 2 auf 3 ging es über eineinhalb jahre, von 3 auf 3.5 hat's über ein jahr gedauert. von 3.5 auf 3.6 nochmal weit über ein halbes jahr.

das ist aber kein argument für eine nummerierungsänderung. was spräche dagegen, updates von 3.5 auf 3.6 schon nach 2 moanten zu machen, wenn es nötig ist?

Posting 1 bis 25 von 82
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.