"Spiegelgrund"-Oper wird im Parlament uraufgeführt

Stück von Peter Androsch wird am Holocaust-Gedenktag im Jänner gespielt

Das österreichische Parlament wird im Jänner zum Schauplatz einer Opernaufführung. Am 25. Jänner 2013, dem Internationalen Holocaust-Gedenktag, wird die von Peter Androsch komponierte Oper "Spiegelgrund" im historischen Sitzungssaal des Parlaments uraufgeführt.

Nach der Uraufführung der Oper in Parlament wird die Musiktheaterproduktion, die gemeinsam mit dem Verein Sonara, der Anton Bruckner Privatuniversität und der Phonographischen Gesellschaft produziert wird, in Linz gespielt. Dies bestätigte der Sprecher der Parlamentspräsidentin Barbara Prammer derStandard.at.

Die Heil- und Pflegeanstalt "Am Steinhof" wurde im Nationalsozialismus zu einem Zentrum der Euthanasie-Tötungen in Wien. Zwischen 1940 und 1945 wurden "Am Spiegelgrund", der Kinderabteilung der Anstalt, rund 800 teilweise behinderte Kinder und Jugendliche ermordet. Die sterblichen Überreste wurden bis in die 1980er Jahre für die medizinische Forschung verwendet. (seb, derStandard.at, 20.11.2012)

  • Der historische Sitzungssaal im Parlament bei einer Gedenkveranstaltung im Mai 2011.
    foto: standard/cremer

    Der historische Sitzungssaal im Parlament bei einer Gedenkveranstaltung im Mai 2011.

Share if you care.