Nur nicht für iOS-User: WhatsApp jetzt mit Jahresgebühr

20. November 2012, 13:49
  • iOS-User zahlen einmal, alle anderen jährlich.
    foto: whatsapp

    iOS-User zahlen einmal, alle anderen jährlich.

Neues Update behebt Monate alte Sicherheitslücke

Lange ließen sich die Entwickler des populären Mobil-Messengers "WhatsApp" Zeit, eine durchaus kritische Schwachstelle zu beheben, die das einfache Übernehmen fremder Accounts auf Basis leicht auslesbarer Daten erlaubt hat. Ob die User-Authentifizierung nun ausreichend abgesichert ist, wird jedoch noch festzustellen sein.

Android und Co. jetzt mit Gebühren

Das jüngste Update bringt jedoch auch weitere, wenig efreuliche Nachrichten für die User. Bei WhatsApp hat man nämlich damit begonnen, bei Usern von BlackBerry, Android, WindowsPhone und älteren Nokia-Telefonen jährliche Gebühren für die Verwendung des Dienstes einzuheben.

Anders als die iPhone-Version, die nach dem Kauf des Programmes für 89 Cent uneingeschränkt nutzbar ist, müssen alle anderen zwar nichts für die App, aber 99 Cent pro Jahr für ihre Verwendung entrichten. (red, derStandard.at, 20.11.2012)

Share if you care
Posting 26 bis 75 von 355
1 2 3 4 5 6 7 8

und das iphone verwendet dafür kein progrämmchen? ich glaub was er meint war email client

Nö, ist ein kleines Programm, was halt beim server nachsieht. Den großen client öffne ich nur bei Bedarf. Passiert so auf Desktop. Weiß nicht, wie genau Android das macht, aber auch da hab ich nicht den client offen. Wird wohl ein extra deamon sein, der ständig läuft, aber kA.

Bei K9 auf Android sehe ich (nur wenn ich will natürlich) bei Eintreffen einer Mail in der Benachrichtigungsleiste Absender und Betreff, zusätzlich zeigt mir das Icon des Programms mit einem Zähler an, wie viele neue Mails da sind, ebenso bei SMS, verpassten Anrufen und diversen anderen Diensten (twitter, fb etc.), das macht nicht K9 selbst, sondern ein Add-On des Launchers.

interessant, naja hab auch nicht ständig den client offen, aber er meldet sich wenn was reinkommt.

iPhone? wer redet davon? ich habe Phone geschrieben und meinte damit Windows Phone. Aber WP wollte ich nicht schreiben, weil man sich sonst wieder aufregen würde.

Achso E-Mail-Client ... alles klar ;-)

schande über mich ;)

Kein Problem. Es ist aber echt lustig - man sagt Phone und fast alle denken gleich an iPhone mit dem angebissenen Apfel drauf. Nie vergessen werde ich das Gespräch mit meiner Kollegin. Ich redete allgemein von SmartPhones und sie meinte, dass das auf sie nicht zutreffe, denn ich habe ja nur ein SmartPhone, sie aber hat ein iPhone - was ja ganz was anderes ist (das meinte sie nicht als Fanboy sondern einfach nur naiv) ;-)))) herzig.

smartphone? von welcher firma isn das jetzt?

Von smart natürlich. Gehört zur Daimler AG.

ich versteh auch das argument whatsapp wär einfacher als eine email nicht. hab kein prob eine email mit foto zu schicken. und das beste ist, ich kann sie auf jedem mir zu verfügung stehenden gerät lesen...

Ich verwende da zB Hotmail und mit einer E-Mail kann man ja wunderbar alles mögliche anstellen. Mein Phone synchronisiert die E-Mails ständig ... also überall abrufbar und vollkommen gratis. Vor allem auch, wenn man mit Freunden laaaaange Texte schreibt und auch immer wieder Fotos beifügt. Aber ja, sollen die WhatsApp verwenden - ich bleib bei der guten, alten E-Mail :-)

Hotmail unterstützt noch immer kein IMAP deshalb vollkommen unbrauchbar.

Von mir aus. Wozu braucht man eigentlich IMAP?

hätte versteh auch nicht heißen sollen :D

me too, allerdings eigener mailserver...

Vorteil von einem eigenen Mailserver?

nur von vorteil für privacyparanoide. allerdings nicht meiner, sondern der von einem freund. wartung tät ich mir nicht antun wollen.

Gute Alternativen ?

Mir gehts nicht um die 99 Cent - eher um die immer wieder auftretenden Sicherheitsprobleme...

Viber

gibts für iOS und Android, kostet nix und könnt auch voip.

Email. ;)

Ist schließlich bekannt für Sicherheit und Authentizität. ;)

Es gibt ja viele Gründe die pro Email und contra WhatsApp sind, aber Sicherheit ist keines davon, trotz der erst jetzt geschlossenen Sicherheitslücke.

Ich glaube, Sinn von whatsapp ist es, dass man mit Bekannten texten kann. Bei Email kennt man sowieso die Adresse des Partners. Sicherheitsprobleme sollte es in dem Sinne keine geben. Bei unbekannten Mails bin ich bei den Anhängen auch sehr vorsichtig, falls sie durch den Spam kommt. ;) Und bei whatsapp hat man gesehen, wie lange die Lücken fürs karpern der Identität offen waren. =P

jo mei...die 99 cent tun a keinem weh ;).

99 cent im jahr

find ich vollkommen in ordnung

Man hat als iPhone-User

mittlerweile überall Vorteile. Ich kann mich da nicht beklagen ^^

mitleidsbonus...

die iphone user sind eh' genug bestraft.

21.11.2012, 12:11

Da zahle ich doch gerne, solange ich kein iOS benutzen muß :D

Sehr gut. Clever!

Gibt's ein Problem damit?

Nö, wieso? Für mich nicht.

Für mich auch nicht. Dann ist ja alles d’accord. ;)

Ja, die Gebühr für November wurde noch nicht beglichen. Die Mahnung ging heute raus.

Die im Dezember bleibt seit 4.2 bekanntlich aus... da kann ja wirklich keiner was dafür :D

SFW.

habe whatsapp nun schon knappe 3 jahre für android und noch nie was gezahlt ... hm ... ob da jetzt ein fehler bei whatsapp vorliegt? ich will mich jedenfalls nicht beklagen. geht da wem ähnlich?

Bei WhatsApp hat man nämlich damit begonnen, bei Usern von BlackBerry, Android, WindowsPhone und älteren Nokia-Telefonen jährliche Gebühren für die Verwendung des Dienstes einzuheben.

Nicht ganz richtig, Whatsapp hat bereits vor über einem Jahr, als man sich die Android Version herunterladen konnte darauf hingewiesen, dass das für's erste Jahr kostenfrei ist, danach aber eine jährliche Gebühr zu entrichten ist.

Die ist allerdings deutlich niedriger, als jedes Monat zig Euro für mehr SMS zu zahlen...

ich erkenne bei der app einfach keinen Nutzen, habe sie mal ausprobiert aber so gut wie nie verwendet, wozu auch; erstens gibt es SMS Pakete, zweitens gibt es Mail, wozu brauch ich jetzt was drittes mit dem ich das selbe machen kann wie mit den anderen zwei? und ich bin mir ziemlich sicher das es bei 99 cent nicht bleiben wird;-)

sms, video/audio nachrichten, gruppensms und vor allem ins ausland! den nutzen hats bei mir, und das noch dazu intensiv!

allerdings hab ich das gefühl, wenns geld verlangen, werden viele zu kik wechseln

ja das auslandsargument ist gut, wobei als mein Bruder im Ausland war haben wir einfach geskyped und mail geschrieben hat auch wunderbar funktioniert, aber vl sind wir einfach nicht so die ASAP Kommunizierer;-)

skype/mail - keine frage!

aber wer halt gerne per "sms" in kontakt bleibt (skype ist ja bezüglich offline-nachrichten eher unpraktisch) und auf roaming-gebühren (vor allem beim verschicken von bildern) verzichten will kann das angenehm (und schneller als die meisten sms-programme) machen!

für dich wirds wohl nix mehr :)

erstens gibt es SMS Pakete,

Sie kennen den SMS Bedarf der Jugendlichen nicht...

Da ist mit 1000 noch lange der Bedarf nicht gedeckt.

mhhh ja kann sein, also ich schreib so ca 200-300 sms pro monat wenns mal viel ist 400 aber das ist schon sehr selten, naja vl werd ich ja jetzt alt!;-)

naja vl werd ich ja jetzt alt!;-)

Ganz sicher ;-).

Ich brauch' nicht mal 100 pro Monat...

Ich muss sagen das die Gruppennachricht bei Whatsapp praktisch ist. Das versenden von Bildern wie bei einer MMS ist auch seher nützlich.

gruppen kann ich über SMS auch machen, muss entweder die Empfänger einzeln eingeben, oder ich mach mir die Mühe und erstelle eine Gruppe im Adressbuch;
Bilder kann man per mail verschicken....

Aber dass die antwortenden dann alle die Nachricht sehen geht nicht. Ist dann mehr ein Chat als eine Nachricht.

telefonieren kann ich auch mit ner telefonzelle, emails kann ich auch mit dem computer schreiben... wozu dann ein smartphone?

Ja aber PC oder telefonzelle hab ich nicht immer dabei;-)

Nicht viel Geld, Fairer Preis aber ganz ehrlich: Braucht man so etwas wirklich neben Facebook, MMS, G+, Twitter & Co.?

Ja,

fb ist _kein_ messenger
g+ ist _kein_ messenger
twitter ist _kein_ messenger
mms -> meistens mit zusatzkosten verbunden trotz sms paket

und auch wenn man es nicht glauben möchte - es gibt wirklich noch menschen die weder einen FB, g+ oder twitter account haben....

Posting 26 bis 75 von 355
1 2 3 4 5 6 7 8

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.