160 Kilogramm Kupfer in Wiener Abbruchhaus sichergestellt

Kupfer im Wert von rund 800 Euro gefunden

Wien - Ein Obdachloser hat in Wien zur Ergreifung von vier Kupferdieben beigetragen. Der Mann fand ein Lager von Diebesgut in einem Abbruchhaus in der Altmannsdorfer Straße in Meidling und verständigte die Polizei. Als die Beamten das Haus durchsuchten, entdeckten sie drei Männer und eine Frau im Alter von 31 bis 49 Jahren, die gerade damit beschäftigt waren, die Isolation von Kupferkabeln zu entfernen.

Insgesamt wurden 160 Kilogramm Kupfer mit einem Wert von rund 800 Euro sichergestellt, berichtete Polizeipressesprecher Thomas Keiblinger. Die vier Verdächtigen wurden festgenommen, die noch laufenden Ermittlungen sollen klären, woher das Kupfer stammt. Ein Tatort konnte der Gruppe bereits zugeordnet werden. In der Nähe des Abbruchhauses war in einen Altmetallplatz eingebrochen worden. (APA, 20.11.2012)

  • Vier Männer wurden festgenommen.
    foto: apa/polizei

    Vier Männer wurden festgenommen.

Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.