Seat Leon: Der Mensch braucht Sonnenstunden

Ansichtssache |

Eigenständiger Charakter und sportiver Auftritt, das zeichnet den Seat Leon aus. Nach Audi A3 und VW Golf ist dies der dritte Kompaktklassenbeitrag, der auf dem Modularen Querbaukasten basiert

Bild 1 von 9»
foto: seat

Málaga. Hitzpol Europas, hat unsereins aus Schulzeiten zerebral abgespeichert. Dem Ruf dorthin folgt man gern in Zeiten sich eintrübenden Herbstwetters und Gemüts. Der Mensch braucht schließlich seine Sonnenstunden.

weiter ›
Share if you care
Posting 1 bis 25 von 97
1 2 3

Tja, wenn die Autoverkäufer aus der VW Gruppe nicht so arrogant und überheblich wären. Da bleib ich lieber beim Japaner.

die kriegen alle eine schulung...

... und machen das mit ABSICHT!

Da bleib ich doch bei meinem Dacia V8 Biturbo.

ich finde das Design gelungen

ich hoffe nur, daß auch die Details, die hier nicht so behandelt wurden (zB Ablagefächer, sinnvolle Spielereien bei der Technik) passen - insbesonders eine g'scheite Innenraumdämmung gegen Straßenlärm wäre wichtig für mich...

Der Spritverbrauch ist jedenfalls okay 3,8 Liter im Mix hört sich gut an - bei meinem Seat Cordoba bin ich im Sommer bei einer 1290km Tour auf 4,5 Liter im Schnitt gekommen - der ist allerdings ein 2001er Baujahr...

sinnvolle Spielereien, g'scheite Innenraumdämmung

gibts nur gegen Aufpreis....
Und diese nennt sich VW oder Audi

Bin ich der einzige,

der dieses Auto potthässlich findet ?(derzeit gefällt mir kein einziger Seat)

Über Design lässt sich natürlich immer streiten.

Er wird einigen wohl genau wegen den Punkten gefallen, wegen deren er mir missfällt:
- aggressiv, aber das auch nur halbherzig
- sehr schlechter Überblick
- habe das Gefühl, in dieses Auto müsste ich mich
"hineinschälen"

Verbrauch von 3,8 Liter hingegen finde ich sehr gut. Ich hoffe, das ist auch in der Praxis (zumindest annähernd) zu erreichen.

Zitat von Bild 4: Und der MQB gewährleistet auch konkurrenzlos günstiges Produzieren.

Und genau das ist die größte Kundenverarsche überhaupt. Durch MQB wird die Produktion der Karren immer billiger, nur den Preisvorteil gibt der Konzern natürlich nicht an die Kunden weiter. Schon klar, die Entwicklung von MQB hat auch was gekostet, aber das amortisiert sich bei den Stückzahlen die die verkaufen ohnehin schnell. Oder hab' ich was verpasst und die Autos sind billiger geworden? Glaube nicht, die Gier kennt halt keine Grenzen.

Übrigens erinnert mich das auch an die Fertighaushersteller. 1x geplant, 100x gebaut, sollte eigentlich preislich attraktiver sein. Nicht wirklich! Meine individuell geplante Hütte war dann billiger als Fertigteil....

100% Zustimm!

"Oder hab' ich was verpasst und die Autos sind billiger geworden?"

Ich glaube, woanders gelesen zu haben, dass der neue Leon billiger ist.

Es steht dem Hersteller wohl frei, ob er die Ersparnis einsteckt oder weitergibt, wobei das Wort »weitergeben« eine heuchlerische Note hat, denn der Konzern gibt die Ersparnis nicht deshalb weiter, weil er so großzügig und ein Menschenfreund ist, sondern weil er sich dadurch höheren Absatz verspricht.

Aber wie gesagt: Es gibt keinen moralischen Grund, weshalb VW die Ersparnis »weitergeben« soll.

Na klar steht es jedem Konzern frei mit den Gewinnen zu machen was immer er möchte. Das habe ich auch nicht kritisiert. Mich stört diese Gier, die da vorhanden ist. Die machen Rekord-Gewinne, verlangen aber dafür auch Rekord-Preise und pressen ihre Mitarbeiter/Lohnsklaven aus wo es nur geht. Vielleicht verklärt sich alles in meiner Erinnerung aber mir kommt vor, dass das früher nicht so war.

Ein Normalverdiener kann sich doch diese ganzen Autos gar nicht mehr leisten. Wie lange dauert es denn, bis man sich z.B. 30.000 netto zusammengespart hat? Und dann hat man nicht einmal ein gscheites Auto!

Pervers das ganze.

Die Scheinwerfer sind sehr innovativ.

Klingt wie eine Dienstbeurteilung "er war sehr bemüht"!

(C;

ja, hast eh recht :-)
wollte auch mal im obergscheiten standard-slang sprechen.
meinte sie sind fesch und vor allem für die kompaktklasse ungewohnte hochwertige technik.

Sie sehen am Bild eines Scheinwerfers ob der hochwertige Technik hat? Respekt.

Den Seat Leon gibt es mit Voll-LED Scheinwerfern.
Korrigieren Sie mich, aber das gab es bislang im großen und ganzen nur in der Oberklasse (dicke Mercedes und Audi).
Steht im Artikel nicht dabei, ist aber jeder Autozeitschrift aufgefallen.

Nicht dass das jetzt die Menschheit verändert wird, aber es hat mich überrascht dass gerade Seat damit bei den kleineren Fahrzeugen als ziemlich erster damit kommt.

ach wie....

freue ich mich schon auf die ganzen Deppen die sich dann billig Ebay China Voll LED Scheinwerfer reinbasteln.....

Lexus CT und Toyota Prius haben's schon länger

ja ... sind aber beides Fahrzeuge aus einer anderen Preis-Liga ... das wollte ich ja zum Ausdruck bringen.

gibt es irgendwo schon einen Vergleichtest zwischen dem neuen Seat Leon und dem Kia Cee'd ?
Ich finde beide Autos interessant.. Geht es hier noch jemanden so wie mir ?

Vergessen Sie Vergleichstests. Selber Ausprobieren!

zumindest bei der autoshow dann mal reinsetzen!

hab mir beim ibiza gleich mal massiv das knie angeschlagen und beim polo festgestellt, dass die neuen von vw schon von der raumhöhe her nichts mehr für hutfahrer sind.

Also ich find beide gutaussehend aber würd mir auf JEDEN Fall den Kia kaufen. Bessere Zuverlässigkeit, weit längere Garantie, schönerer Innenraum, weit mehr Extras schon dabei, usw.

Zuverlässigkeit?

Bei einem Auto, das gerade auf den Markt kommt, kann noch niemand die Zuverlässigkeit beurteilen!

Posting 1 bis 25 von 97
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.