Beckham bereit für "letzte große Herausforderung"

Der englische Starkicker will Los Angeles Galaxy und damit wohl auch die MLS verlassen - Gerüchte über einen Wechsel nach Australien dementiert

Der englische Fußballstar David Beckham verlässt nach knapp sechs Jahren den amerikanischen Meister Los Angeles Galaxy, will seine Karriere aber fortsetzen. Der 37-Jährige gab bekannt, dass er nur noch im Finale der Profiliga MLS am 1. Dezember gegen Houston Dynamo für die Kalifornier auflaufen wird. "Ich hatte eine unglaubliche Zeit bei Galaxy. Aber ich möchte eine letzte große Herausforderung erfahren, bevor ich meine Karriere beende", sagte Beckham, dessen Vertrag in Los Angeles noch bis zum 31. Dezember 2013 läuft.

Der frühere Star von Manchester United und Real Madrid erklärte weiter: "Die Popularität des Fußballs ist hier in jedem Jahr größer geworden. Ich hatte das Glück, hier Titel zu gewinnen. Aber genauso wichtig war mir, wie fantastisch ich von den Fans in Los Angeles und überall in den Staaten aufgenommen worden bin."

Wo es den 115-maligen englischen Nationalspieler hinzieht, ist offen. Zuletzt hatte es Gerüchte über einen Wechsel nach Australien gegeben, die Beckhams Management aber dementiert hatte. Gleichwohl meldeten sich nach der Bekanntgabe von Beckhams Abschied bei Galaxy am Dienstag mehrere australische Klubs zu Wort und bekundeten öffentlich Interesse an einer Verpflichtung. "Das Rennen hat begonnen", twitterte Perth Glory. Scott Munn, Vorsitzender von Melbourne Glory, sagte: "Wir werden ihm ein Angebot machen."

Vor einem Jahr hatte der französische Topklub Paris St. Germain um Beckham gebuhlt, dieser sich aber aus familiären Gründen gegen einen Wechsel entschieden. In seiner Zeit bei Los Angeles Galaxy hatte sich Beckham zweimal nach Saisonende der MLS zu AC Mailand ausleihen lassen. Eine erneute Rückkehr nach Italien ist aber angesichts des rigiden Sparkurses der Rossoneri unwahrscheinlich.

Beckham war 2007 von Real Madrid zu Galaxy gewechselt. In sechs Saisons bestritt er 98 Liga-Spiele und erzielte dabei 18 Tore. (sid, 20.11.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 119
1 2 3
wär doch schön...

...Henry goes back to Arsenal, and Beckham back to ManU!

...was kann man sich in einem Anflug von Nostalgie mehr wünschen...

letzte station

singt er jetzt mit seinem tussi?

lol, geile story. aber eher beziehe ich Quartier in der MC Hammer Villa, als das Victoria Beckham freiwillig nach Glasgow geht.

wenn ich von meinen studenten gefragt werde,...

...was ich von der idee halte, david beckham bei den olympischen spielen daheim nicht zu nominieren, reagiere ich noch immer mit grossem zorn und unmut.
das wäre ein würdiger abschluss einer karriere gewesen, und wer weiss,vielleicht hätts mit ihm im elferschiessen ja gereicht:
http://www.youtube.com/watch?v=6apGjBnJpEs

so aber? ein fragwürdiges auslaufen.

lieber david, wien hat bekanntlich die beste lebensqualität der welt - sagen auch die angelsächsischen rating-agenturen; wii spiik olso weri gud inglisch hiir, olso will juu fiil juu laik et hoom bei ass.

Victoria

Na da simma mal gespannt wohin sich die Victoria diesmal entscheidet. Vom grauen Manchester in die Modestadt Madrid war damals ein schöner Anfang. Sodann 2007 die Entscheidung in die A-Promi City LA zu ziehen. Nunja China ist ein aufstrebender Markt für sie.

Achja ihr Mann konnte zum Glück auch immer mitübersiedeln und fand auch immer einen neuen Fussballverein. Der David ist ein gehorsamer Mann.

Modestadt Madrid

Madrid oder Mailand, hauptsache Italien?
Also dass Madrid eine Modestadt wäre, hör ich zum ersten mal ;)

gemessen an seiner bisherigen karriere wird er viel viel geld verdienen wollen
das gibts auf dem niveau auf dem er noch spielen kann momentan nur in den emiraten, russland und china

vermute mal das er und seine frau entweder die marke beckham in china etablieren wollen
oder sich mit anderen multimillonären in dubai herumtreiben wollen

...oder in salzburg!

was glauben sie was das für ein marketingcoup für die dosen wäre?!

ja aber das is salzburg zu teuer
und ob sich da beckham salzburg und österreichische liga antuen wird ?

na dann ...

sollte er seine latente homosexualität offen ausleben.

Sie warten noch damit?

Nein, er weint immer noch vorm SpiceGirls Poster und hofft auf Becks Outing. Dann, ja DANN hat seine Stunde geschlagen...

naja, als backup (beckup) für hofmann...;-)

ham die in england

keinen staatlichen tv-sender wo man abgehalfterte ex-profis als "experten" unterbringen kann??? kann ja net sein, dass man den becks ins tierheim stecken und auf almosen hoffen muss....

Gedscho rb salzburg... Kaufen!!!

Wechsel in die USA

Ich finde nach wie vor, dass Becks sich zu früh aus den europäischem Fußball verabschiedet hat. Finanziell war der Wechsel nach L.A. vermutlich lohnend, doch hätte er noch 2-3 gute Jahre bei einem europäischen Spitzenverein haben können.

Ich hätte ihn gerne noch länger gesehen. In den USA war er für uns ja quasi von der Bildfläche verschwunden.

unglaublich wenn man bedenkt dass er sich vor 2 jahren

die achillessehne gerissen hat. nach 6 monaten hat er wieder fussball gespielt.

würd den auch gern bei BlauWeiß sehen. ach was, hauptsache Beckham spielt wieder Europa :D

Bei Duisburg?

Das wäre in der Tat eine neue Herausforderung

Beckham bereit für letzte große Herausforderung?

Bei meiner geliebten Rapid wär noch a Platzerl frei! Herausforderung genug?

Am besten war er als er im im Dezember/Jänner 2006/2007 aussortiert wurde und sein Vertrag nicht verlängert wurde. Darauf hat er sich nicht aufgegeben und spielte im letzten halben Jahr überragenden Fußball und war einer der wichtigsten Spieler in der Meistermannschaft.

Posting 1 bis 25 von 119
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.