"Grand Theft Auto 5" womöglich nicht für PC und Wii U

Rockstar zieht Portierung lediglich "in Erwägung" - Absage für Move und Kinect

"Grand Theft Auto 5" (GTA 5) soll im Frühjahr 2013 für Xbox 360 und PlayStation 3 erscheinen. Gegenüber dem Branchenportal IGN hieß es nun von Seiten des Entwicklerstudios Rockstar Games, das weitere Fassungen für PC und Wii U zum jetzigen Zeitpunkt nicht zugesichert werden können. "Alles weitere ziehen wir in Erwägung. Mehr kann ich nicht sagen.", so Autor Dan Houser.

Es muss sich lohnen

Speziell für Nintendos Ende November erscheinende Spielkonsole Wii U könnte "GTA 5" ein wichtiger Anreiz sein, um neue Kunden zu gewinnen. Ob das Gangsterepos für die neue Plattform erscheint, wird aber vor allem von der Größe der installierten Basis - der Verbreitung der Konsole - abhängen. Sollte die Wii U kein Erfolg werden, könnte sich eine Portierung des Spiels womöglich finanziell nicht auszahlen.

Aber auch hinter der PC-Version steht noch ein Fragezeichen. Während etwa "Grand Theft Auto 4" nachträglich für PC erschienen ist, ließ Rockstar eine PC-Fassung von "Red Dead Redemption" aus.

Kein Motion-Gaming

Eine klarere Absage erteilte Houser den Motion-Controllern PlayStation Move und Xbox Kinect. Der Entwickler erklärte dies damit, dass man ein sehr konsistentes Spielgefühl bieten wolle und nicht damit beginnen möchte, einzelne Spielelemente für das eine oder andere System anzupassen. (zw, derStandard.at, 20.11.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 89
1 2 3
Der Trailer ist wahnsinn,

alleine schon bei 0:25 das riesige Schild - Pißwasser :D

made my day!

Ins welche Knie schiessen wir uns heute?

Es ist ungefähr so, wenn man so was machen tät.

Der PC Spiele Markt ist immer noch größer als der Konsolen Markt (PC vs. PlayStation od. PC vs XBox).

Der einzige Grund warum eventuell diese Entscheidung wäre Kopierschutz, da nicht jeder seine PS3 od. XBox chipped damit er illegale Kopien spielen kann.
Beim PC findet man einfacher einen "NoCD" Crack und Aktivierungs Codes.

Logisch...

... wenn man bei GTA4 die Verkaufszahlen von PS3/X360 (>90%) in Relation zum PC (< 10%)vergleicht.

Und auf der Wii wurde es garnicht verkauft...
Vergleichens mal die Verkaufszahlen zwischen:
PS3 und PC
XBox360 vs PC
Wii vs PC

Wenn ich alle 3 Konsolen hernehme, klar schneidet PC schwächer hab.

Ich bin zwar als Box-User froh, dass es für mich erhältlich ist, aber für die Grafik- und steuerungsfetischisten find ich es schade, dass es nicht für pc erscheint.

Wie groß sind die Chancen, dass rockstar eine Version für die next gen Konsolen plant und dort den pc berücksichtig? Wäre ja wirtschaftlich nur ein Vorteil, wenn sich einige das Spiel mehrfach kaufen.

die ankündigung gabs bislang bei jedem GTA teil

und aufgrund der großen nachfrage kam kurz darauf der port für den PC.

Bei red dead redemption kam aber keine Portierung und auf eine Portierung ala GTA 4 können glaub ich auch die meisten verzichten.

Red Dead Redemption ist ein schönes spiel für westernfans

aber dass es keine fordernde fanbasis hat wie GTA liegt ja wohl auf der hand :-)

ich lass mich überraschen, würde mich jedenfalls sehr über eine PC version freuen. und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die sich das geschäft entgehen lassen.

im schlimmsten fall muss ich mir halt doch wieder mal ein PS3 spiel kaufen ;-)

wieviel geld die entwickler für diese aussage wohl von der konsolen-lobby bekommen haben?

wenn das spiel nicht für den PC erscheint, fress ich einen besen samt putzfrau

keine pc version?

*wie ein kleines kind heul*

keine Sorge, die kommt sicher!

Wär doch ein netter Starttitel fürs Linux-Steam.
Da tät ich sicher zuschlagen!

ich hoff der steam-linux-port kommt vor GTA IV raus ;)

Dazu müsste Valve halt zuerst eine Zeitmaschine erfinden - schließlich ist GTA IV schon im Jahr 2008 erschienen ;)

was hat MS eigentlich gegen die PC-Gamer?

Wären die Games nicht, wär ich wahrscheinlich schon bei Linux gelandet..

Ach was

das Statement war zu großer Wahrscheinlichkeit von Sony/Microsoft (oder gar Beiden) erkauft um die Konsolenkäufe an Weihnachten nochmal ordentlich anzuheizen.. eine PC Version würde/wird sich allemal rentieren.

wundern muss ich mich schon..

..klar der Durchschnitts-Gamer ist Männlich und zwischen 20-30 Jahren - aber wenn eh schon drei Charaktere die Hauptstory bilden hätte ruhig eine Frau auch dabei sein dürfen..Gab doch Spiele die Frauen in Gewaltspiele gut integrierten zB. no one lives forever, mirrors edge etc pp..tomb raider fällt mir auch noch ein..verpasste chance sag ich nur, vielleicht machens das mit einem Addon wieder gut..

Weil?

Wenn sie für ihre vorgesehene Story keine Frau als Hauptcharakter haben wollten, warum sollten sie das dann erzwingen? Wen interessiert das überhaupt solangs ein klasse Spiel wird..außer vielleicht Feministen die sich über jeden Dreck aufregen?
Es kommen noch genug Videospiel-Frauen - Beyond, The Last of Us etc.

keine pc version waere uncool.
will mir keine xbox mehr kaufen muessen!

PC-Version schonmal bestätigt

In einem Live-Stream Event hat Rockstar letzte Woche eine PC-Version von GTA5 für ein paar Monate nach dem Konsolenrelease angekündigt. Das wirkte jedenfalls sehr nach einer Bestätigung.

Hier nachzulesen:
http://comboclash.com/neue-info... -zu-gta-v/

Stimmt nicht!

Was wäre das denn für ein Livestream gewesen, von dem niemand was gehört hat/berichtet hat?

hats bei RDR auch kurz mal geheissen dass es eher danach aussieht und dann 2 monate vor release- definitiv nicht.

Auch wenn, 5-6 monate nach den konsolen schlecht umgesetzt wie das 4er braucht eh niemand.

red dead redemption auf der PS 3 war ziemlich ruckelig/pixelig.

kann jemand bestätigen, dass dieses problem bei allen "open world" games auftritt?

dann würd ich mir GTA 5 nämlich gar nicht mehr kaufen, dabei wär mein PC ein absolutes grafikmonster...

Bei mir hatte RDR keine Probleme... ja PS3

wenn man generell open world auf der ps3 spielt, muss man im klaren sein dass unrunder läuft. schauen sie nur an skyrim, alle dlc sind immer noch nicht für ps3 erschienen.

Posting 1 bis 25 von 89
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.