iOS: Eine Million eingereichte Apps im AppStore

Über 700.000 Apps online, 336.270 davon sind kostenpflichtig

Am Montag wurde bekannt, dass Apple eine Million App-Einreichungen für den iOS-Store erreicht hat. Wie Wired anmerkt, sagt diese Zahl allerdings nichts über die tatsächlich verfügbaren Apps aus, da manche Apps nur über einen begrenzten Zeitraum verfügbar sind oder waren. Im Moment seien 736.347 Apps online. Die Zahlen stammen von Appsfire, dem Unternehmen hinter der gleichnamigen App, die einen neue Apps entdecken lässt.

35 Milliarden Downloads

Gartner-Analyst Brian Blau sagt gegenüber Wired, dass dies die Popularität von iOS bei den Entwicklern deutlich zeige. Es sei sehr einfach für iOS zu entwickeln, weshalb Apple es geschafft hat, Software Developer anzuziehen. Laut The Next Web waren 2008 493.289 dieser Apps kostenpflichtig. 158.848 eingereichte Apps stammten dabei aus dem Games-Sektor. 2012 waren es etwas weniger kostenpflichtige Apps, nämlich 336.270. In vier Jahren wurden 35 Milliarden Apps runtergeladen. 

Google Play

Während des iPad Mini Events gab Apple-CEO Tim Cook bekannt, dass 90 Prozent aller Apps jeden Monat runtergeladen werden. 275.000 Apps seien dabei speziell für das iPad entwickelt worden. Der Android-Store Google Play konnte Ende September 675.000 Apps und 25 Milliarden Downloads verzeichnen. (red, derStandard.at, 20.11.2012)

Share if you care