Grafenegg-Festival 2013 mit Klassik, Swing und Tango

78 Veranstaltungen von 20. Juni bis 8. September: "Klang trifft Kulisse"

Grafenegg - Mit der Sommernachtsgala am 20. und 21. Juni 2013 eröffnet Grafenegg seine siebente Festivalsaison. Insgesamt werden 78 Veranstaltungen geboten, das Detailprogramm ist am Montag von Landeshauptmann Erwin Pröll und dem künstlerischen Leiter Rudolf Buchbinder in Wien vorgestellt worden.

Mehr als 40.000 Gäste besuchten heuer die Konzerte in Grafenegg (Bezirk Krems) und bescherten dem Spielort damit einen neuerlichen Besucherrekord. Pröll sah sein kulturpolitisches Konzept bestätigt: "Grafenegg ist auf internationaler Ebene das Markenzeichen des Bundeslandes geworden." Ein neues optisches Erscheinungsbild mit neuem Logo und der Slogan "Klang trifft Kulisse" sollen das unterstreichen.

Die Sommerkonzerte setzen von 24. Juni bis 10. August Repertoireschwerpunkte von Klassik über Swing bis zu brasilianischen Rhythmen und Tango. Beim Grafenegg Festival (16. August bis 8. September) stehen wieder Konzerte renommierter Klangkörper - u.a. Wiener Philharmoniker, Royal Philharmonic Orchestra Concertgebouw Amsterdam, die 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker - bevor, am Pult stehen u.a. Lorin Maazel, Charles Dutoit, Sir Colin Davis und Valery Gergiev. Solisten sind u.a. Christiane Karg, Michael Schade, Elisabeth Kulman, Anne-Sophie Mutter, Janine Jansen und nicht zuletzt Buchbinder selbst. Erstmals werden an den vier Festivalsonntagen auch Matineen gegeben. Als Spielstätten dienen Wolkenturm, Auditorium, Schlosshof und Reitschule.

Orchestra in residence ist wieder das Tonkünstler-Orchester Niederösterreich unter der Leitung von Andres Orozco-Estrada. Als Composer in residence wurde diesmal der australische Komponist Brett Dean eingeladen, dessen Trompetenkonzert als Auftragswerk zur Uraufführung gelangen wird. Verdis Messa da Requiem bildet den Abschluss des Festivals 2013.

Als Jahresetat stehen der Grafenegg Kulturbetriebsgesellschaft m.b.H. 6,3 Millionen Euro zur Verfügung, davon stammen 3,1 Millionen aus Subventionen des Landes. Der allgemeine Kartenvorverkauf startet am 10. Dezember. (APA, 20.11.2012)

Share if you care