"Sie sind absolut nicht gut"

19. November 2012, 13:36
8 Postings

Heftige Schiedsrichterkritik von Präsident Moratti: Inter sei in den jüngsten drei Spielen immer wieder benachteiligt worden

Mailand - Inter Mailands Präsident Massimo Moratti hat die italienischen Fußball-Schiedsrichter erneut heftig kritisiert. Nach zwei umstrittenen Entscheidungen beim 2:2 im Ligaspiel der Mailänder gegen Cagliari am Sonntag warf Moratti den Referees "Unfähigkeit" vor. "Sie sind absolut nicht gut", schimpfte der Club-Chef. Schiedsrichter Piero Giacomelli hatte Inter in der Nachspielzeit einen Elfmeter verweigert und Cagliaris Führungstor zum 2:1 trotz eines Handspiels gegeben.

Nach Morattis Ansicht ist Inter in den jüngsten drei Spielen von den Unparteiischen immer wieder benachteiligt worden. "Vorsatz" wollte er den Schiedsrichtern jedoch nicht unterstellen. "Vorsatz wäre noch schlimmer, aber das möchte ich nicht glauben", sagte Moratti.

In der Serie A rangiert Inter (28) nach 13 Spielen mit vier Punkten Rückstand auf Titelverteidiger Juventus Turin (32) auf Rang zwei. Es folgen Fiorentina und der SSC Napoli (beide 27) sowie Lazio Rom (23). (APA; 19.11.2012)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Cassano und Cambiasso hadern.

Share if you care.