Analyst: "Die PlayStation Vita ist tot"

  • Spielen Sie PlayStation Vita?
    foto: kyodo news/ap/dapd

    Spielen Sie PlayStation Vita?

Michael Pachter glaubt nicht an ein Comeback der Spiele-Handhelds

Die Tage Sonys Handheld-Konsole PlayStation Vita sind gezählt. Zu diesem Schluss kommen zumindest einige Branchenbeobachter in einer aktuellen Podiumsdiskussion von Gametrailers. "Es gibt keine Hoffnung für die PlayStation Vita.", sagt Wedbush Morgan-Analyst Michael Pachter.      

Wegbrechende Märkte

"Die zwei großen Fehler der Industrie 2012 und teilweise 2011 waren die Investitionen in MMOs und Handhelds.", erläutert Pachter. "Diesen beiden Märkten bricht das Geschäft weg und das ist keine Frage der Produktqualität. Die Vita ist ein phänomenal, der 3DS ist ein tolles Produkt, aber diese Märkte schrumpfen und die Konkurrenz wächst." 

Problematisch sei, dass die neue Generation von Spielern heute keine spezialisierten Handheld-Konsolen mehr braucht, um sich unterwegs zu unterhalten. "Die Wahrheit ist, dass der Massenmarkt sich für Tablets und Smartphones entschieden hat und er nicht für hochpreisige, hochqualitative Spiele-Handhelds zurückkommt. Ich denke, die Vita ist tot. Es ist vorbei, bevor es überhaupt richtig losgeht. Sie ist zu teuer für die Zielgruppe, die sie unterstützen müsste.", so der harte Schluss des Analysten.

Letzte Chance PS4?

Journalist Paul Semel zufolge treffe Sony trotz aussichtsloser Situation dennoch eine Teilschuld. "Die Vita hatte nie einen Must-Have-Titel." Es gebe viele gute Spiele wie "Sound Shapes", aber "es gibt kein Spiel, das so unglaublich ist, dass es jeder gespielt haben muss.", meint Semel.

Kolumnist Marcus Beer nach könnte Sony das Segel noch einmal herumreißen, wenn man eine Möglichkeit findet, die PS Vita eng mit der nächsten PlayStation zu koppeln. "Möglicherweise hat die Vita noch eine Chance, wenn Sony mit der PlayStation 4 einen einzigartigen Weg der Integration vorstellen kann." Wie dieses "Killer-Feature" aussehen könnte, weiß Beer allerdings nicht. (zw, derStandard.at, 19.11.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 64
1 2

Ich finde die Ps Vita hatte von anfang an keine richtige Chance dem Markt zu etablieren..
Kamera ist schrot,Display ist genau so schrot...
Keine Gute Auflösung,ppi ist wenig.
Wenn die Ps Vita bessere Hardware komponenten hätte wie z.b 8 Megapixel Kamera,quad core mit 4x1ghz und grefikeinheit mit einem speichen von 250mb oder 512mb.Flashplayer und einen Speicher
von /16/32/64gb
Os Funktion das man zwischen 2 System hin und her wechsel könnte des wer ne Inovation man könnte z.B im Zug spielen und wenn man kein lust mehr hat dann wechselt man das System auf Android und chatten mit freunden mit Whats App mit 3g...oder lädt sich Tausende Apps runter macht aus seine Ps vita ein Multifunktionales Ding es würde sogar den Iphone hype übertreffen....

Like Nintendo wii u

Das endet dann damit, dass die Vita als Controller für die ps4 verwendet wird, genauso wie Nintendo jetzt einen Controller mit Screen für die Wii u verwendet. Das ganze noch als Bundle und die Vita verkauft sich zumindest genauso gut wie die ps4 ;-)

warum hast DU keine ps-vita

seid doch mal bitte so nett und schreibt mir...
... ganz ehrlich...
warum hast DU keine ps vita
keine klugschmeisserei , sondern ein subjektiver grund

mir?!.... ist sie zu teuer... die titel sind teuer..
und ich mag es nicht ,wenn ich gezwungen werde downzuloaden und mich anmelden, fingerabdruck und dna kontrolle , weil meine daten dann in irgendwelchen datenbanken landen und missbraucht werden , um mich gezielt mit angeboten zu bombadieren...

was meint ihr

Für mich machen spezialisierte Handheld-Konsolen einfach keinen Sinn mehr. Wenn ich ein "ausgewachsenes" Spiel mit Story und super Grafik spielen will, nehm ich mir die Zeit und setz mich vor PC, die XBox oder die PS3. Für unterwegs brauch ich eher Spiele, die ich schnell an- und abdrehen kann, die mich mal schnell 20 Minuten unterhalten ohne dass ich fette Menüs, Hersteller-Logo-Orgien oder aufwendige Animationen ertragen muss.
Dafür brauchts dann eben auch kein technisch hochgerüstetes Spezialgerät mit epischen Werken wie "Unchartered" oder Klinkerlitzchen wie 3D-Screen, da tuts mein inzwischen altes Nexus 2 mit z. B. "Plans vs Zombies" allemal...

schlicht im Moment für mich das Geld nicht wert - insb wegen der Preise der Spiele.

Ich habe auch die PSP sehr spät gekauft, als das Spieleangebot und die Preise gepasst haben. Auf Handhelds spiele ich bei weitem nicht so viel wie auf den stationären Konsolen. Ergo sind annähernd gleich hohe Preise der Vita-Games in Relation zu 360 und PS3 für mich nicht gerechtfertigt.

Technisch aber sehr starkes Teil.

Das *Segel* herumreissen?

und das ruder streichen..

Nun, für mich persönlich stellt sich die PS Vita längst nicht als tot dar, im Gegenteil, in genau diesem Zeitpunkt ziehe ich sogar in Erwägung mir eine zu beschaffen.

Ich bevorzuge es mobil bzw. "in einer gemütlicheren Umgebung" als auf dem PC zu spielen, daher besitze ich einen Nintendo DS (sonst aber keine weiteren Konsolen). Da jedoch viele Spiele die in mein Interessensgebiet (JRPGs) fallen leider nicht mehr für diesen Angeboten werden, scheint mir die Vita eine akzeptable Lösung zu sein, denn sie besitzt keine Regionalsperre (im Gegensatz zu dem 3DS) und bietet folgende Spiele:

- Disgaea 3 Absence of Detention
- Persona 4 Golden
- Ragnarok Odyssey
- eine Menge herunterladbarer Spiele
- etc.

Daher lohnt sich für mich der späte Kauf.

pachter..

..diese vorhersage könnte die eine von seinen zwanzig sein, die möglicherweise sogar eintritt..

Ja, und man darf nicht vergessen, dass es KEIN Microsoft-Produkt ist, sonst hätte Pachter es nämlich über den Klee gelobt ..

Der ist halt der klassische Opportunist - oder soll ich sagen: Lobbyist? - Die Message lautet: "Kauft keine PSVita". Aber im Kleingedruckten schreibt er: Ja, "PSVita und auch 3DS sind großartig", damit er's sich mit den Kumpanen, die er bei Sony und Nintendo hat, dann doch nicht ganz verscherzt.

Er ist berechnend und berechenbar .. ich find's nicht in Ordnung.

btw ich warte eigentlich nur bis es endlich in Farbe rauskommt, dann bin ich dabei :)
Verstehe nicht, warum sie damit immer solange warten .. Farben bedeuten heute alles!!

ich habe eine ps vita. meiner meinung nach ist das größte problem, dass es kaum spiele gibt und diese auch ein wenig zu teuer sind.
hab mir zB fifa 13 gekaft um 50 euro und dann wars ein abklatsch von fifa soccer, also dem vorgänger. einfach nur die trikots und kader wurden geändert. nichtmal neue musik oä... da vergeht einen der spielspass

find es halt unterwegs cooler auf einem echten pad zu spielen als am touch display.

man könnte aber viel mehr draus machen mit interessanten titeln. noch dazu fehlt ein kleiner interner speicher für spielstände. man ist gezwungen sich die sau teure orginal sony speicherkarte zu kaufen (4gb für rund 20 euro, darum bekommt man eiene 32gb sd)

das liegt aber nicht an der vita sondern an EA die jedes jahr einen abklatsch des vergangenen jahres von fifa released.

Wieder so ein sinnbefreiter...

...Kommentar der Birnen mit Äpfel vergleicht.

Jeder der Handys oder Tablets mit Spielekonsolen vergleicht disqualifiziert sich von vornherein.

So ein Vergleich wird weder den mobilen Devices noch den Konsolen gerecht.

"Wie dieses "Killer-Feature" aussehen könnte, weiß Beer allerdings nicht."

Deswegen ist er auch nur Analyst, also jemand der im Nachhinein alles besser weiß...

"Die Vita ist ein phänomenal..."

aha!?

wenn man sieht, was ein ipad so drauf hat

koennen sich die konsolen brausen gehen

lol

wenn man sieht, wie anspruchslos ipad user sein können..

..weiß man, dass nicht jeder ahnung haben kann..

Was ist PS VITA?

;)

Das Problem ist: Sony tut auch nichts um da dagegen zu steuern.

Die einzigen größeren Titel welche veröffentlicht werden stammen von der PS3, oder sogar noch von der PSP (das neue Gods Eater). Cross-Play scheint diesbezüglich auch bei kleineren Spielen wie "Sound Shapes" eine willkommene Ausrede zu sein -
Und eine PS4/Orbis-Integration könnte wohl auch wieder nur ein neues Cross/Remote-Play bedeuten. Sony hätte zusammen mit "Uncharted" gleich ein neues "God of War" vorstellen müssen, und zumindest eine weitere Zulieferung wie etwa von Quantic Dream überzeugen. Dann hätte man vielleicht auch Third Parties wie Square Enix dazu bewegen können "Final Fantasy Type 0" für den Westen darauf zu portieren. So glaub ich wird es aber nicht einmal mehr was mit dem bereits angekündigten "BioShock" werden... Schade -

wirklich? Ich werde mir eine kaufen. Begründung:

Cross Play: Ich besitzte einige Titel auf der PS3, die ich damit auch gratis auf die Vita runterladen kann. Der nächste Titel wird Playstation All-Stars.

Als Playstation Plus Abonnent komme ich in Kürze auch in den Genuss von Gratis Vita-Spielen (wie Uncharted, Gravity Rush...)
http://pressakey.com/newsschni... Vita,.html

d.h. binnen eines Jahres kann ich damit rechnen, meine noch anzuschaffende Vita mit 20 A-Titeln zu füllen - so wird die Anschaffung zum Nullsummenspiel. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis andere auch dahinter kommen.

Über die Qualität der Hardware müssen wir, glaube ich, nicht ernsthaft diskutieren, oder?

Nun, wollen wir hoffen dass Sony sein Plus-Angebot so weiterhin mit A-Titel füllen können wird: nach dem Launch-Fenster und Gravity Rush...
Neben Spin-Offs von Resistance, Assassin's Creed und Call of Duty - die jetzt schon alle da sind - bleibt mir als große Ausnahme jedenfalls nur noch "Killzone" übrig...

Einfach ein starkes Androidgerät in zwei, drei größen rausbringen ala Galaxy (natürlich auch mit Telefonfunktionpipapo), nen Sony-Store für Games und netten Programmen für andere Sony Hardware und fertig.

Posting 1 bis 25 von 64
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.