"kreuz.net": Berliner Justiz ermittelt wegen Volksverhetzung

19. November 2012, 14:14

Autoren von radikaler Internetseite ausgeforscht - Ermittlungen werden intensiviert

Die radikale Internetplattform kreuz.net gerät immer stärker ins Visier von Ermittlungen der Justiz. Der deutsche Theologe David Berger hat Hinweise über die Internetseite, deren Macher bislang anonym sind, gesammelt und der Berliner Staatsanwaltschaft übergeben; darunter auch eine Liste von fünf Personen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die auf der Seite aktiv sind. 

Die Berliner Staatsanwaltschaft ermittelt nun wegen Volksverhetzung gegen die Betreiber der Internetplattform, die jedoch auf den Bahamas registriert ist, was ein Abdrehen der Seite erschwert. Auch das deutsche Bundesamt für Verfassungsschutz ermittelt. Die Österreichische Bischofskonferenz und die Deutsche Bischofkonferenz haben sich von der Website distanziert, die sich selbst als katholisch bezeichnet.

Laut einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" verdichten sich die Hinweise, "dass das kirchenpolitisch reaktionäre 'Netzwerk katholischer Priester' (NKP) dem Portal zumindest sehr nahe steht". Dem Netzwerk gehört auch ein österreichischer Priester aus Wien-Penzing an.

Zumindest ein NKP-Mitglied hat in den letzten Tagen einräumen müssen, dass er im Forum von kreuz.net aktiv ist. Das zuständige Bistum Mainz prüft nun die Vorwürfe gegen den Geistlichen. Auch andere Autoren haben sich bislang ausforschen lassen. Unklar bleibt, wer die Hintermänner der antisemitischen, rassistischen und reaktionären Seite sind. (red, derStandard.at, 19.11.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 141
1 2 3 4
interessante sendung, die ich leider verpasst habe

http://oe1.orf.at/programm/320687

Es ist doch sehr wertvoll,

wenn man/frau einen Virenscanner installiert hat:-))
So zeigt mir dieser, sofern ich die HP kreuz.net abrufen will, folgendes an:
Vertrauenswürdigkeit: sehr schlecht
Händlerzuverlässigkeit: sehr schlecht
Datenschutz: sehr schlecht
Jugendschutz: sehr schlecht
PS: Die werte liegen etwa um die 10%;-((
Somit kann ich also
.) die Seite verlassen.
oder, falls ich von allen guten Geistern verlassen bin:
.) zur Seite gehen (und mir so den Rechner möglicherweise zerstören!)

Was die selbsternannten Kämpfer widerdie Homosexualität so lustig macht:

Einerseits orten sie im "Satan Homo" alles Böse dieser Welt, andererseits sind sie aber offenbar selbst von "ihm" Besessene, da sie ja gar nicht damit aufhören können sich über dieses Thema den Kopf zu zerbrechen.

dass da Leute dabei sind die vorher ein ganz anderes Leben geführt haben, und sich dann einmal bekehrt haben kann ich mir gut vorstellen,w eil sie kennen sich bei dem was sie kritisieren sehr gut aus, Mönche die ein Leben lang nur im Kloster fromm waren sind die Leute nicht

Das wurde aber auch Zeit, diesen Hetzern das Handwerk zu legen.

Bin schon gespannt, welche illustren Herren aus unserem schönen Lande hier die Finger mit im Spiel haben.
Ich wette, die Namen sind nicht unbekannt...

gelegt ist da gar nichts, die schreiben munter weiter, mehrere Tausend Leser online!

Leider.

Aber ich bin Optimist und glaube an Gerechtigkeit.

Zumindest weiß jeder, der die Bibel kennt, dass die Macher dieser Seite und alle Fans davon bestimmt nicht in den Himmel kommen.

Das ist dann "späte Gerechtigkeit" ;)

gegen die Betreiber

Ich würde im Vatikan anfragen. In Österreich eventuell im Haus neben dem Stephansdom oder in St. Rochus...

gut so

diese leute müssen endlich vor gericht gestellt werden. es geht nicht an, dass man ungestraft im internet hetzten darf.

Naja, in Österreich darf man schon.

Ich sage nur Alpen-Adria.

Wie lange dauert das Trauerspiel jetzt schon?

Ach übrigens. Die FPÖ hetzt spätestens seit Haider weitgehend ungestraft, sitzt zahlreich im Parlament und stellt den 3. NR.

Dies ist mMn keine Meinungsfreiheit sondern ein Strafbestand welcher verureteilt gehört:

1) Wer öffentlich auf eine Weise, die geeignet ist, die öffentliche Ordnung zu gefährden, oder wer für eine breite Öffentlichkeit wahrnehmbar zu Gewalt gegen eine Kirche oder Religionsgesellschaft oder eine andere nach den Kriterien der Rasse, der Hautfarbe, der Sprache, der Religion oder Weltanschauung, der Staatsangehörigkeit, der Abstammung oder nationalen oder ethnischen Herkunft, des Geschlechts, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Ausrichtung definierte Gruppe von Personen oder gegen ein Mitglied einer solchen Gruppe ausdrücklich wegen dessen Zugehörigkeit zu dieser Gruppe auffordert oder aufreizt, ist mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren zu bestrafen

Was gefährdet da ernsthaft die öffentliche Ordnung?
Vor der Bach-Affäre hat den Haufen doch fast keiner außerhalb des eigenen fauligen Sumpfes gekannt, man soll denen doch nicht mehr Wichtigkeit geben als sie sich selber jemals hätten erträumen können.
Das mit der Gewalt kann ich nicht beurteilen, war da was?
Ich denke, wir können solche Seiten problemlos aushalten, sie sind zutiefst widerwärtig, aber keine Gefahr für irgendjemanden.

Interessant, womit Sie so kein Problem zu haben scheinen:

"Sogar mit Gewaltaufrufen gegen offen schwul lebende und die kirchliche Homophobie kritisierende Theologen hat man kein Problem. Ja, man postet hemmungslos deren Privat- und Dienstanschriften."

http://www.zeit.de/2012/43/k... bie-kirche

Ich habe ja gefragt, ob da was war.

religöse- und rechtsextreme, ist sicher keine gute mischung

und da sind einige tausend user online, viele hoffentlich die einen blick in den abgrund werfen wollen

aber der rest und die betreiber sind ja vermutlich ziemlich gestört, wer kann schon die gefahr einschätzen, die von solchen figuren ausgeht?

wenn es rechtliche möglichkeiten gibt sollen die genützt werden

Der geistige Bodensatz unserer Gesellschaft.

Liebe Redaktion,

mit dem Gratistool "Flagfox" hätten sie binnen 10 Sekunden festgestellt das "kreuz.net" nicht auf den Bahamas sondern in Rumänien registriert ist.

Hostname kreuz.net Internetdienstanbieter Voxility S.R.L. (AS39743)
Kontinent Europa Nationalflagge RO
Land Rumänien Ländercode RO (ROU)
Region Unbekannt Lokale Zeit* 20 Nov 2012 11:26
Stadt Unbekannt Breitengrad 46
Längengrad 25

(Post)Adresse:
Sodalicium for ‘Religion and Information’
El Segundo, CA 90245-3114
U.S.A.

Rumänien = EU

Sollte einer Sperre also jetzt nicht mehr viel im Weg stehen, oder?

Naja ...

... je nach dem wo man sucht, internic:

Domain Name: KREUZ.NET

Registrant:
Sodalicium for Religion and Information
Alvaro Carre?n Alvarez (office@kreuz.net)
Azuero Business Center, Suite 438
Avenida Perez Chitre
Panama
Panamá,0601-00395
PA
Tel. +507.8326699

Bahamas, Panama, klingt doch alles gleich ...

ich würde sagen

höchstens "versuchte Hetze"
weil lesen tut den Schund eh keiner.

oh gott!

hab mir die seite gerade angeschaut. das ist echt furchtbar. das schlimmste, für mich als gläubigen ist, das die sich als gläubige bezeichnen. entsetzlich.

Eine konkrete Frage..

Ich moechte hier (aus Respekt meinen homosexuellen Bekannten gegenueber) nicht den von "kreuz.net" neuerdings verwendeten Ausdruck fuer maennliche Homosexuelle verwenden:
Aber es reizt mich trotzdem, das Kommentariat hier zu fragen, ob es legal - und moralisch gerechtfertigt waere, diesen Ausdruck im Zusammenhang mit
Hptm. i. R. Ernst Roehm (einem der ersten Opfer des Nationalsozialismus) oder auch Herrn Michael Kuehnen oder mit
Mr. Roy Cohn, Esq. zu verwenden:
Alle drei bevorzugten Maenner als Sexualpartner, und nicht viele Leute werden sich als ihre Fans bezeichnen (die meisten - inklusive mir - wuerden sie als amoralische Verbrecher, Schurken, Verderber bezeichnen): Also warum nicht hier "kreuz.net" folgen - oder wer verteidigt die 3?

Gegenfrage: Wieviele religiöse Kriegstreiber, Kriegsverbrecher, Volksverhetzer, usw. gibt es (nur um eine idiotische Antwort vorwegzunehmen: es sind verdammt viele)?

Sind deswegen jetzt alle religiösen Menschen Fans dieser Personen und huldigen ihnen auf einem kleinen Altar neben dem Kreuz, dem Halbmond, dem Davidstern, etc.?

nein

es gibt/gab auch schwule arschlöcher - gratuliere zu der erkenntniss!

erstens tut röhms sexualtät absolut nichts zur sache in diesem fall, zweitens geht es um die alte konkurrenz zwischen dem nationalsozialistischen und dem katholisch-rechtsextremen flügel der szene...

is österreich bedeutet das konkret: dollfuß vs. hitler; austrofaschismus vs. nationalsozialismus; stadler vs. mölzer, und ganz provokant: teile der övp vs. teile der fpö, usw...

das sage ich weil: es in österreich an die 7 personen gibt von denen wir (also die presse und die polizei) weiß das sie an kreuz.net beteuiligt sind, niemand von ihnen je verhört wurde, es gar nicht ermittelt wurde, und auch kein rechtshilfeantrag gestellt wurde: sprich: es schlicht nicht die geringste bemühung des verfassungsschutzes gibt diese seite abzudrehen.

Posting 1 bis 25 von 141
1 2 3 4

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.