UPC erhöht im Weihnachtsgeschäft Tarife

  • Nutzer von FIT, Take IT und Co. zahlen ab 1. Januar mehr.
    foto: upc

    Nutzer von FIT, Take IT und Co. zahlen ab 1. Januar mehr.

  • Ausschnitt des Schreibens an bestehende Kunden.
    vergrößern 1222x482
    foto: daniel breuss/google+

    Ausschnitt des Schreibens an bestehende Kunden.

Unternehmen befürchtet keine Nachteile gegenüber der Konkurrenz

Der Internetprovider und Kabelnetzbetreiber UPC wird per Jahreswechsel das Grundentgelt für eine Reihe von Tarifen erhöhen. Das bestätigte Unternehmenssprecher Siegfried Grobmann auf Anfrage des WebStandard.

Preisanhebung bei zahlreichen Produkten

Betroffen sind ab 1. Januar eine Reihe von Internet- und Fernsehprodukten. Konkret steigt das Entgelt für alle FIT-Pakete, Take IT Supermax, Take ITV und bei den aDSL-Produkten. Ebenfalls angehoben wird der Grundpreis für Telekabel TV, Digital TV START und Digital TV Plus.

Wie aus einem an Kunden versandten Schreiben hervorgeht, zahlen jene, die sich für Super FIT entschieden haben künftig 41,20 Euro statt 39,90 Euro. Bei den Usern herrscht bereits Aufregung um diese Maßnahme.

Nur Bestandskunden betroffen

Neukunden werden, zumindest auf absehbare Zeit, auch weiterhin den bestehenden Tarif zahlen, so Grobmann. Entsprechend listet die Homepage diverse Angebote weiter mit sechsmonatiger Vergünstigung, gefolgt vom aktuellen Monatsentgelt auf. Bestehende Kunden können ihr Vertragsverhältnis aufgrund der Preisanhebung bis zum 31. Dezember kostenlos auflösen, da ihnen in diesem Falle ein Sonderkündigungsrecht zusteht.

UPC rechnet nicht mit Wettbewerbsnachteil

Die "nicht ausschließlich begünstigende Änderung der Vertragsbedingungen" erfolgt aufgrund des laufenden Weihnachtsgeschäftes überraschend. Bei der UPC geht man offenbar nicht davon aus, dass dieser Schritt zum Verlust vieler Kunden führt. Einen Nachteil gegenüber der Konkurrenz sieht man ebenfalls nicht, da man "Entgeltanpassungen immer klar und transparent" kommunizieren würde. (gpi, derStandard.at, 19.11.2012)

Share if you care