Zwei Tote bei Verkehrsunfall in Oberösterreich

Pkw unter Lkw gedrückt

Perg - Ein Verkehrsunfall auf der Donau Bundesstraße (B3) bei Abwinden (Bezirk Perg) in Oberösterreich hat Montag früh zwei Todesopfer gefordert. An dem Crash waren zwei Pkw und ein Lkw beteiligt. Die beiden Autolenker - ein 18-Jähriger und ein 57-Jähriger - waren sofort tot, der Lastwagenfahrer kam weitgehend unverletzt davon. Anfangs war die Polizei von einem Überholmanöver ausgegangen, zu Mittag hieß es aber, die Unfallursache sei vorerst nicht geklärt. Fest stand lediglich, dass der 18-Jährige um 7.11 Uhr auf die andere Straßenseite geraten ist.

Frontaler Zusammenprall

Der Pkw des jungen Lenkers streifte einen entgegenkommenden Lkw. Das Auto wurde dabei stark beschädigt. Der Lastwagenfahrer verlor daraufhin die Kontrolle über das Steuer und prallte frontal gegen einen entgegenkommenden Pkw. Dieser wurde unter das große Fahrzeug und mit diesem verkeilt auf eine Böschung geschoben.

Der Wagen wurde unter dem Lkw völlig zerdrückt, wie Johann Pils von der Feuerwehr Luftenberg schilderte. Für beide Pkw-Lenker kam jede Hilfe zu spät. Sie konnten nur noch tot aus ihren Autos geborgen werden. Der Lkw-Lenker überstand den Unfall weitgehend unverletzt. Er wurde an Ort und Stelle psychologisch betreut. Die B3 war nach dem Unfall stundenlang gesperrt. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. (APA, 19.11.2012)

Share if you care