"James Bond" macht Daniel Craig zum Spitzenverdiener

18. November 2012, 18:17

Der Schauspieler soll für seine zwei nächsten "007"-Filme fast 40 Millionen Euro bekommen

London - James-Bond-Darsteller Daniel Craig (44) soll nach einem Bericht der "Sunday Times" umgerechnet fast 40 Millionen Euro für seine zwei nächsten "007"-Filme bekommen. Mit dem Deal reihe sich Craig in die Spitze der Top-Verdiener im Filmgeschäft wie Tom Cruise oder Leonardo DiCaprio ein, schrieb Film-Experte Richard Brooks in seinem Bericht.

Woher er die Information über den Bond-Deal hat, blieb zunächst unklar. Bei der Deutschlandpremiere von "Skyfall" Ende Oktober in Berlin hatte der britische Schauspieler verraten, dass er seiner Rolle als Bond treu bleiben wolle, er habe zwei weitere Filme zugesagt. Geplant sind die neuen Bond-Filme für 2014 und 2016.

Share if you care
22 Postings
Er ist auch der beste Bond aller Zeiten - super!

Er WURDE der Beste.

Hat nicht gleich funktioniert....

Fand Skyfall nicht schlecht. Mal wieder was anderes dank M. Find ich eigentlich gut, dass die letzen Bonds immer wieder anders waren und es keinen Einheitsbrei gibt. Casino war neu und anders, Poker in Europa, Quantum eine Art Brosnan-Bond ohne britischen Stil, dafür mehr mit globalem "Stil" und Problemen abseits Ostasiens, Skyfall dafür mehr mit Asien und wieder Britischem Fokus dank M. Ich denke, im nächsten Bond wird man wieder externer und es geht nach Indien.

Mir hat der Himmelfall sehr gut gefallen...

... hatte durchaus auch Längen drin, aber es war ein Bondfilm, den ich genossen habe. Überraschend alt wirkt Daniel Craig für seine 44 Jahre, aber das tut eigentlich nichts zur Sache. Die anderen Bonds waren ja fast noch mit 70 unterwegs! (C:

am besten gefällt mir der 3. Bartstoppel von links unten.

hab mich grad um die rolle von bond in pension beworben...

bin neugierig auf die antwort...bin grad dabei "martini verschütt' " zu trainieren...das zittern der hände muß ja glaubwürdig rüberkommen...

Skyfall war der beste Bond seit langem...

hat endlich wieder an die klassischen Bondfilme erinnert!
Ich mag zwar Craig als Bond nicht besonders, aber der Film war echt gut!

50:50

'Skyfall' fand ich vor allem von den Bildern her beeindruckend...schon allein die erste Einstellung ist ein Traum...jedoch von der Story her eher schwach, da sich meiner Meinung nach eindeutig zu viele Parallelen zu 'The Dark Knight' und (siehe Schlusssequenz) leider auch zum A-Team offenbaren

Nicht falsch verstehen...

...ich hab Skyfall auch nicht so schlecht gefunden. Aber inwiefern reiht sich der in die klassischen Filme ein?! Wo war das Bond-Girl? DAS Bond-Girl war eigentlich M. Der Film hatte ein bissl Action, etwas Drama... eigentlich ein gut gemachter Thriller... Aber ein "typischer" Bond?

oder auch dirty harry meets sergio leone

gut gepokert?

hat er doch beim ersten gesagt nach 3 hoere ich mit hundertprozentiger sicherheit auf, so hat er sich jetzt mit drei gelungenen bond filmen eine super verhandlungsposition erkaempft

und im gegensatz zu meinem vorposter joko, find ich dass sky fall seehr unterhaltsam war, auch ein bisserl mehr bond humor hatte, als die 2 davor...

freu mich auf die naechsten 2

Dachte, er wollte aufhören?

besser noch 2 dranhängen, denn "Skyfall" wäre ein umrühmlicher Abgang gewesen. Bei dem Film stimmt gar nichts.

Was stimmt denn da "gar nichts"?

- es gibt keine Bedrohung. Irgendeine Agentenliste wurde gestohlen - so what? Löst das WK III aus? Eskalation mit China/ Naher Osten? sonstwas? Nein. Evtl werden ein paar Agenten ausgeknipst, who cares?

- Kein Bond Girl, keine Romanze
- diese dauernden Verweise, dass Bond zu alt und zu unfit für den Job ist. Was soll das? Sowas will niemand hören
- abgesehen von der fehlenden Bedrohung: Die ganze Story ist zu konstruiert. Könnte ein x-beliebiger Actionfilm sein.

Einzelne Szenen sind aber schon sehenswert. zb mit den Motorrädern über die Dächer von Istanbul - sensationell umgesetzt.

Fein! Ich find Craig als Bond sehr, sehr gut und freu mich schon auf Skyfall - steht heute Abend am Programm :)

Noch zwei - sehr gut!

Mit Skyfall hat er nun endgültig Connery vom Thron gestoßen (wobei Connery natürlich den Sonderplatz als Erster behält). Ich hatte durch Brosnan schon aufgehört Bond zu schauen - aber jetzt gibt's ist die Vorfreude auf den nächsten Bond wieder - wie in den 70ern und 80ern - auf die davor konnte ich mich altersbedingt noch nicht freuen :-)

Brosnan vs Russland war großartig, wohl der beste Bondfilm überhaupt! Danach waren die Brosnans stellenweise auch noch durchaus unterhaltsam und alles natürlich mehr auf geil durchchoreografierte Action getrimmt. Wie Brosnan das Lager in Nordkorea zerlegt war schon sehr cool oder auch die Motorradszene, wo er an Michelle Yeoh angekettet vor einem Hubschrauber flieht.

Goldeneye wäre wirklich gut gewesen -

allerdings war es kein Bond da James Bond gar nicht vorgekommen ist. Brosnan war nie und nimmer James Bond - zu keiner Sekunde :-)

irgendwie jaa eher remington steele auf spielfilmlänge (plus effekteaufmotzung)...........

achso, ich vergaas: :-)

hoffentlich besser

werden hoffentlich besser als skyfall....toller anfang und ab der mitte gäääääähn....schade drum; da halfen auch die klischees nix aus...

sehr gutes popcorn-kino

craig ist ein sehr charismatischer bond. seriös gefilmt, das drehbuch schwächelt in der mitte, irgendwas hat gefehlt zum ganz großen action-hit.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.