Schlaflos in Seattle

8. August 2003, 10:35
posten

Reisen auf den Spuren weltberühmter Filmstars: Tom Hanks Hausboot am Lake Union aus "Schlaflos in Seattle", Muschelessen im "Ivar's Acres of Clams"

Good bye Hollywood: Wer auf den Spuren weltberühmter Filmstars wandeln möchte, kann jetzt bei einem USA-Urlaub auch fernab der großen Studios in die Fußstapfen seiner Idole treten. Die Millionenstadt Seattle hat sich in den vergangenen Jahren zur Film- und Fernsehmetropole des Nordwestens gemausert und kann heute auf mehrere Hundert Kinofilme und TV-Serien zurückblicken, die rund um die Stadt gedreht wurden.

Aber auch andere Ecken des Staates im Nordwesten der USA werden immer wieder gern als Schauplatz in Szene gesetzt und sind Filmkennern längst ein Begriff. Die Filmbehörde von Seattle hat nun nach Angaben des Tourismusbüros von Washington State ein Faltblatt herausgegeben, mit dessen Hilfe man die Originalschauplätze seiner Lieblingsfilme entdecken kann.

Unter dem Titel "Reel Life in Seattle" (das Wortspiel bezieht sich auf die Filmspulrolle: reel) listet das Faltblatt über 50 der bis zum vergangenen Jahr in und um Seattle gedrehten Filme. Hat man seinen persönlichen Favoriten gefunden, helfen kleine Stadtplanausschnitte beim Auffinden der jeweiligen Drehorte.

Zur Wahl stehen den Angaben zufolge unter anderem so bekannte Lokalitäten wie "Ivar's Acres of Clams" an Pier 54: In dem Restaurant haben nicht nur "Die fabelhaften Baker Boys" Muscheln geschlürft, auch Stephen King baute es in seine Verfilmung von "Rose Red" ein.

Nicht ganz so einfach wiederzuerkennen ist dagegen Pioneer Square, der historische Stadtkern von Seattle. Auf den zweiten Blick wird dann aber den Fans von Michael Douglas klar: Das Haus an der Ecke mit dem Coffee Shop, das ist doch das Firmengebäude von DigiCom! Im Kinohit "Enthüllung" ging Michael Douglas alias Tom Sanders hier täglich ein und aus. Seattle selbst war allerdings schon vor den "Enthüllungen" in aller Munde, denn 1993 kam "Schlaflos in Seattle" mit Meg Ryan und Tom Hanks in den Hauptrollen in die Kinos. Diesem Film ist daher auch eine eigene Tour gewidmet, die vom Essen im Athenian Inn am Pike Place Market über Tom Hanks Hausboot am Lake Union bis hin zum Seattle-Tacoma International Airport führt, wo "Sam" und "Annie" sich an Gate N2 begegneten.

Beim jüngeren Publikum führte die quirlige Metropole im Nordwesten der USA sogar schon 1992 die Bekanntheitsskala an. Denn Seattle ist die Heimat der sechs Singles, die im gleichnamigen Film versuchen, in einer WG Ecke 19th Avenue und East Thomas Street das Leben zu meistern.

Einzug in europäischen Wohnzimmer erlangte Seattle schließlich ab Mitte der neunziger Jahre mit der mehrfach ausgezeichneten TV-Serie "Frasier". Doch nicht alles, was in und um Seattle gedreht wird, spielt auch wirklich dort. So ist Washington State zum Beispiel Heimat von Cicely, Alaska, dem kleinen Städtchen aus der Serie "Ausgerechnet Alaska". Auch Fans der Kultserie "Twin Peaks" werden dort vertraute Orte wiederfinden. (APA)

Share if you care.