Derby an Arsenal - Chelsea, United patzen

17. November 2012, 16:51
40 Postings

Gunners drehten Partie - Chelsea mit Pleite, ManUnited verliert in Norwich - City kantert sich an die Spitze

London - Im Titelrennen der englischen Premier League lacht derzeit Manchester City. Während der Titelverteidiger einen 5:0-Kantersieg gegen Aston Villa feierte, patzten die direkten Konkurrenten. Champions-League-Sieger Chelsea kassierte mit einem 1:2 (1:1) beim Sensationsteam West Bromwich Albion die zweite Saisonniederlage und im Abendspiel musste sich ManUnited überraschend in Norwich mit 01 geschlagen geben.

Turbulenter ging es davor in London zu: Der FC Arsenal entschied das Nordderby gegen Tottenham mit 5:2 (3:1) für sich und machte damit einen wichtigen Schritt in Richtung Europapokal-Plätze  Die Spurs waren nach dem frühen Platzverweis von Ex-Gunner Emmanuel Adebayor (18. Minute) wegen eines brutalen Foulspiels gegen Santi Cazorla letztlich chancenlos und fielen in der Tabelle hinter Arsenal zurück.

Adebayor hatte die Spurs in Führung gebracht (10.), Arsenal schlug in numerischer Überlegenheit aber noch vor der Pause durch ein Kopftor von Per Mertesacker (24.), einen glücklichen Treffer von Lukas Podolski (42.) und den Franzosen Olivier Giroud (45.+1) zurück. Nach Seitenwechsel legte der Spanier Santi Cazorla nach (60.), ehe Tottenham durch Gareth Bale noch einmal leicht Hoffnung schöpfte (71.). Für den Endstand sorgte England-Stürmer Theo Walcott (90.).

Schon im jüngsten Ligaduell im Februar hatte Arsenal nach 0:2-Rückstand gegen den Lokalrivalen zu Hause mit 5:2 triumphiert. Auch damals hatte Adebayor gegen seinen Ex-Club getroffen. Diesmal brachte der Togolese Cazorla im Mittelfeld völlig unmotiviert mit gestreckten Beinen zu Fall - und sah dafür zurecht Rot. Arsenal hält nach 12 Spielen nun bei 19 Punkten, Tottenham bei deren 17.

Chelsea und United kassieren

Titelkandidat ManCity hatte mit Aston Villa wenig Probleme und zerlegte das Team aus Birmingham mit 5:0. ÖFB-Stürmer Andreas Weimann, der zuletzt mit einem Doppelpack gegen Manchester United überzeugt hatte, wurde nach 61 Minuten beim Stand von 0:2 ausgewechselt. Die Argentinier Sergio Aguero (54./Elfer, 67.) und Carlos Tevez (65./Elfer, 74.) trafen jeweils in zweifacher Ausführung für City. Der Spanier David Silva hatte den als einziges Team der Liga weiterhin ungeschlagenen Titelverteidiger kurz vor der Pause in Führung gebracht (43.).

Chelsea dagegen ist nach starkem Saisonstart endgültig in die Krise geschlittert. Die Londoner sind bereits vier Ligaspiele sieglos. Für West Brom trafen Shane Long (10.) und Peter Odemwingie (51.). Der Ex-Club des Österreichers Paul Scharner stieß damit sensationell auf Platz vier vor und liegt nur noch einen Punkt hinter Chelsea. Für die "Blues" war der zwischenzeitliche Ausgleich durch Eden Hazard (39.) zu wenig. Liverpool besiegte Wigan Athletic zu Hause 3:0 (0:0).

Im abschließenden Spiel des Tages kam es in Norwich zur nächsten Überraschung, denn Manchester United musste sich den Hausherren mit 0:1 geschlagen geben. United hat damit die Tabellenspitze an seinen Stadtrivalen Manchester City verloren. Anthony Pilkington (60.) sorgte dafür, dass Uniteds Serie nach fünf Premier-League-Erfolgen in Folge riss. Großer Profiteur ist Titelverteidiger Manchester City, der nun einen Zähler vor den "Red Devils" liegt. (red/APA, 17.11.2012)

  • Adebayor trifft: erst das Goal, dann den Knöchel von Cazorla.

  • Szenen im Norden von London.
    foto: epa/kerim okten

    Szenen im Norden von London.

  • From hero to zero.
    foto: epa/cohen

    From hero to zero.

Share if you care.