Skype 4.1: Linux-Version mit Microsoft-Anbindung

16. November 2012, 15:40
  • Skype für Linux.
    grafik: skype

    Skype für Linux.

Neue Ausgabe für das freie Betriebssystem - Verbesserungen am User Interface

Für die im Besitz von Microsoft stehende VoIP-Software Skype gibt es nun eine neue Version - und zwar für das freie Betriebssystem Linux. Skype 4.1 bringt dort diverse zentrale Verbesserungen, nicht zuletzt was die Zusammenarbeit mit Services von Microsoft selbst anbelangt.

Chat

So ist es jetzt möglich in Skype direkt mit den NutzerInnen des Windows Live Messengers zu chatten, selbiges gilt auch für die entsprechenden Systeme bei Xbox, Hotmail und Outlook.com.

Vermischtes

Darüber hinaus bringt die Linux-Variante von Skype 4.1 diverse Verbesserungen am User Interface. So kann nun etwa über das Drücken der Esc-Taste während eines Videoanrufs der Vollbildschirmmodus deaktiviert werden. Über den Druck auf "d" kann das Zahlenpad aufgerufen werden.

Download

Skype 4.1 für Linux kann in Versionen für eine Reihe von Distributionen heruntergeladen werden, darunter aktuelle Ausgaben von Fedora, openSUSE und Ubuntu. (red, derStandard.at, 16.11.12)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 33
1 2

Linux ist kein Betriebsystem
Linux ist ein Kernel

Nur Betriebsysteme die diesen Kernel beinhalten nennt man Distros

Kennt/verwendet jemand hier Nimbuzz? Habe ich vor 2 Jahren einmal probiert, hat gut funktioniert. Aber nur Telefonie, m.W. keine Videoübertragung.

Nutzt heute echt noch wer Skype?

Ja, leider, Gruppenzwang!

Als Alternative würde ich Google Talk bzw. Hangout nutzen. Damit kann man Videokonferenzen bis zu 10 Leuten kostenlos durchführen. Mehr als ein Browser Addon ist nicht zu installieren. Die Bedienung ist einfach und anmelden muss man sich bei beiden Diensten.

Nicht nur das, Google Talk ist weitestgehend Jabber-Kompatibel (nur bei der Server-zu-Server-Verschlüsselung hapert es noch). Damit kann man zum Bleistift direkt mit dem Fratzenbuch-Chat verbinden (nutzt das noch wer?), oder Nutzer der unzähligen anderen Jabber-Server kontaktieren.

Was wäre die Alternative?

Ja, ich, was ist denn die Alternative, die wirklich genauso schön funktioniert?

Eigenartig..

Seit MS Skype gekauft hat wird die Linux Version besser gepflegt als unter ihrem vorherigen Besitzer...

Damals sagte (2000) sagte Steve Ballmer (auch bekannt als Psycho CEO, Schaufensterpuppe für Psycho Werbungen von MS, Monkeyboy), dass Linux ein Krebsgeschwür sei. Heute, gibt es viel unterstüzung Seitens Microsoft für Linux (Windows Azure mit Linux Support, Hyper-V mit linux support... usw) ich finde die richtung zum Linux Support eigendlich ganz gut!

MS dürfte seine Lektionen gelernt haben, ja.

leider aber noch immer mit Altlasten

wenn die bei den webcams auf die Linux Systemkomponenten setzen würden, dann würden auch alle funktionieren... (die müssen das halt noch lernen)

Mittlerweile funktionieren die Alternativen unter Ubuntu so gut, das ich jetzt auf MSN und Skype gerne verzichten kann!

Klar gibt es mittlerweile Alternativen, die auch relativ gut sind. Da aber bei solchen Produkten die Verbreitung den Ton angibt, gibt es wiederum wenig alltagstaugliche Alternativen. Soll heißen: Wenn 8 von 10 im Bekanntenkreis auf Skype setzen, werden die anderen 2 auch mitziehen.

meine freunde verwenden alle msn, icq und skype.
daher läuft skype und pidgin.
ich sehe das problem nicht.

Wenn aber jeder im Kontakt Skype verwendet, kann man mit Alternativen leider wenig anfangen ;)

Das stimmt. Wenn man Skype intensiv nutzt gibt es wohl keine Alternative!?

Was verwenden Sie als Alternative - ich meine was auch ihre Freunde verwenden :).

OK, MSN habe ich nie benutzt!
Und Skype? Ich weiß nicht wann ich das letzte mal per Cam mit jemanden gechattet habe, Aber braucht man dafür unbedingt das Skype-Programm? Falls ja, wäre es ja schnell installiert!

Und meine Freunde? Ganz ehrlich: Nur noch via Facebook!

Wär aber interessant, meine Freundin ist in Australien, und sie mal abgesehen von Fotos zu sehen ist eigentlich nett ...

Und ja, wir verwenden Skype momentan :). Aber Alternativen wären eben immer willkommen.

mir ist skye usw ehrlich gesagt zu kompliziert. ekiga hab ich mal probiert, hatte aber keine chatpartner...

abseits facebooks videochat würde ich einen der webservices verwenden.
die meisten seiten verschwinden zwar wieder recht schnell, aber es gab/gibt dienste, die abseits der sexuellen schiene webcamchat und das erstellen von eigenen chatrooms anbieten.
geht unproblematischer, samt webcamerkennung und id, als so manche software...

Naja, vielleicht sollten Sie nochmal einen Blick auf Skype werfen (sollten Sie für sowas tatsächlich Verwendung haben).
Ich habe eigentlich den Eindruck, dass Skype gerade wegen seiner ziemlich puritanischen Oberfläche sehr angenehm zu bedienen ist.
Der Sicherheitsfaktor ist wahrscheinlich auch besser als bei einem Webservice.

Vor allem ist aber die plattformübergreifende Funktionalität ein großer Pluspunkt. Egal auf welchem Gerät der Gesprächspartner Skype installiert hat - PC-Handy, PC-Mac, PC-PC, Handy-Handy, ...

Kompliziert ist es eigentlich nicht.

PS: google hangout funktioniert bei mir momentan nicht. Auf Chakra funktioniert Chromium momentan nicht (bundle system) und die QtWebKit/KWebKit Browser haben Probleme mit Hangout :). Soll erst mit Qt5 Ende des Jahres behoben sein.

Ubuntu 10.04 - das über 2 Jahre alt ist - am Hintergrund der offiziellen Skype-Homepage

http://www.skype.com/intl/de/g... ter/linux/

Die Unity-Oberfläche von aktuellen Ubuntu-Versionen wäre zu stylisch und würde zu sehr mit Windows 8 konkurrieren. Daher besser das gute alte Gnome 2 :-)

MSN/Windows Live für Linux - Etwas spät, aber immer noch besser als nie! :)

Das Windows Live Kommunikationssystem - ehem. bekannt als MSN - wurde unter Linux nur bedingt unterstützt. Hauptsächlich Textnachrichten - weder Sprachnachrichten, noch Videochat, oder Dateiaustausch war möglich - einfach nur "Textchat". Hiermit dürfte sich Microsoft bei den einen oder anderen Linux User etwas mehr beliebt machen ... Auch wenn ich persönlich schon seit sehr langer Zeit kein MSN oder Skype verwende, so finde ich diesen Schritt dennoch nicht ganz für verspätet - gut gemacht Microsoft!

Posting 1 bis 25 von 33
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.