Sturm-Lauf soll gegen Ried nicht enden

16. November 2012, 16:00
67 Postings

Trainer Hyballa tüftelte vor Partie gegen Innviertler über Systemfragen, die wollen bis zum Winter einen neuen Coach gefunden haben

Graz - Peter Hyballa hat sich etwas überlegt. Zum Beispiel ein ein 4-3-3-System, bei dem Imre Szabics, Rubin Okotie und Richard Sukuta-Pasu an vorderster Front möglichst gut zur Geltung kommen sollen. Und zwar gegen Ried (Samstag, 18.30 Uhr).  Der Sturm-Trainer: "Ich hoffe, dass wir das auch umsetzen können." Die Oberösterreicher sind mit vier Punkten Rückstand der erste halbwegse Verfolger, der auf Platz vier stehenden Gastgeber, Hyballa: "Es wäre nicht schlecht, den Abstand zu vergrößern."

Hilfreich wäre dafür die Entschärfung von René Gartler, der zuletzt mit einem Hattrick gegen Mattersburg (6:1) in Erscheinung getreten ist. "Er hat eine gute Nase, steht immer richtig", lobt Hyballa. Im defensiven Mittelfeld muss er auf den gesperrten Michael Madl verzichten, auf der rechten Seite ist Andreas Hölzl mit einer Knöchelverletzung fraglich. Immerhin: In den jüngsten sieben Duellen mit Ried ist Sturm unbesiegt.

"In den vergangenen zwei Monaten hat man gesehen, dass sie zu den Top vier zählen", meinte der nach der Trennung von Heinz Fuchsbichler erneut zum Rieder Trainer beförderte Gerhard Schweitzer. Unter dem langjährigen Assistenten haben sich die Innviertler zuletzt gegen Mattersburg aus der Krise geschossen.

"Es ist nichts passiert, wir sind immer noch auf Platz fünf", erinnerte Schweitzer. "Wir haben eine junge Mannschaft, die muss auch mit Rückschlägen leben können. Das ist ein Reifeprozess." Ein 6:1 ist diesmal auszuschließen, kein Team hat im eigenen Stadion bisher mehr Punkte geholt als Sturm (14). Die Rieder müssen außerdem neben Ivan Carril (Achillessehnenproblem) und Mario Reiter, dem eine Schambein-OP bevorsteht, zumindest bis zur Winterpause auf Thomas Hinum verzichten. Der Mittelfeldspieler zog sich gegen Mattersburg einen Mittelfußbruch zu.

"Diese Ausfälle tun uns weh, sie sind aber gerade noch zu verkraften", meinte Manager Stefan Reiter, der sich gleichzeitig auf der Suche nach einem neuen Trainer befindet. "Es kann sein, dass es bis Winter dauert. Das ist sogar eher wahrscheinlich." (APA/red - 16.11. 2012)

Mögliche Aufstellungen und technische Daten:

SK Sturm Graz - SV Ried (UPC-Arena, 18.30 Uhr, SR Lechner). Saisonergebnisse 2011/12: 1:1 (a), 1:0 (h), 1:1 (a), 0:0 (h). Bisheriges Saisonergebnis: 1:0 (a)

Sturm: Focher - Kaufmann, Dudic, Vujadinovic, Klem - T. Kainz, Weber, F. Kainz - Sukuta-Pasu, Okotie, Szabics

Ersatz: Gratzei - Ehrenreich, Bukva, M. Koch, Ch. Kröpfl, Hölzl, Schloffer, Bodul

Es fehlen: Madl (gesperrt), Säumel, Feldhofer (beide verletzt) Fraglich: Hölzl (Knöchelverletzung)

Ried: Gebauer - Ziegl, Reifeltshammer, Riegler - Trauner, Hadzic, Schreiner - Walch, Zulj, Meilinger - Gartler

Ersatz: Schober - A. Schicker, Karner, Grössinger, E. Ibrahimovic, Nacho, Hammerer

Es fehlen: Hinum (Mittelfußbruch), Reiter (vor Schambein-OP), Carril (Achillessehnenprobleme)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    So geht Hyballas 4-3-3

Share if you care.