Deutsche Handke-Erstaufführung abgesagt

"Die Schönen Tage von Aranjuez" wegen Erkrankung der Hauptdarstellerin auf Ende Jänner verschoben

Berlin - Die für 15. Dezember geplante Premiere der deutschen Erstaufführung von Peter Handkes Stück "Die schönen Tage von Aranjuez" im Theater am Schiffbauerdamm in Berlin muss abgesagt werden. Die Hauptdarstellerin Margit Carstensen ist erkrankt und hat ihre Rolle zurückgegeben, teilte das Berliner Ensemble am Freitag in einer Aussendung mit. Aufgrund dieser Änderung wird auch Regisseur Wilfried Minks die Inszenierung nicht weiterführen. Die Premiere ist für Ende Jänner geplant, die Regie übernimmt Philip Tiedemann, spielen wird Elisabeth Rath.

Die Uraufführung des "Sommerdialogs" fand bereits im Mai im Wiener Akademietheater statt, hier spielten Nestroy-Preisträgerin Dörte Lyssewski und Jens Harzer unter der Regie von Luc Bondy. (APA, 16.11.2012)

Share if you care
Posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.