10 Jahre Xbox Live: Als Online die Konsolenwelt eroberte

Zsolt Wilhelm
16. November 2012, 10:55

Heute nutzen 46 Millionen Spieler den Dienst, die Konkurrenz hat aufgeholt.

Vor zehn Jahren startete Microsoft den Online Dienst Xbox Live - damals noch für die originale Xbox. Die Xbox war zwar nicht die erste Internet-fähige Konsole, doch ihr nutzerfreundliches Netzwerk trug wesentlich dazu bei, das Mehrspielererlebnis auf Heimkonsolen voranzutreiben.

Populär

Heute nutzen rund 46 Millionen Spieler Xbox Live, wobei etwa die Hälfte der User eine kostenpflichtige Gold-Mitgliedschaft abonniert haben, um online spielen zu können. Der Großteil des Erfolgs ist auf die Einführung eines zuverlässigen und einfachen Systems namens Match-Making zurückzuführen, dass es Spielern einfach macht, sich mit einander zu verbinden. Für zusätzliche Popularität sorgte die Etablierung eines universellen Belohnungssystems ("Achievements"), das Spielerfolge auf einem persönlichen "Gamerscore" abbildet. So können Spieler über Xbox Live nicht nur miteinander in Verbindung treten, sondern einander auch vergleichen. Bis heute wurden 4,5 Milliarden Achievements freigeschaltet und 270 Milliarden Gamerscore-Punkte erzielt.

Nachzügler

Heute ist Online-Gaming auf Konsolen ein Standard. Sony sprang vor sechs Jahren mit der PlayStation 3 so richtig auf den Zug auf. Nintendo ließ sich am längsten Zeit, wird mit dem Marktstart der Wii U Ende November aber ebenfalls einen Fokus auf Vernetzung legen. Die branchenweite Angleichung der Online-Funktionalitäten bringt Microsoft in eine interessante Situation. Während man als Xbox-Spieler für Online-Gaming zahlen muss, ist dies bei PlayStation 3 und Wii U kostenlos möglich. Als Xbox Live vor zehn Jahren startete, war der Dienst ein exklusives Angebot, für das Spieler bereitwillig zahlten. Man darf gespannt sein, wie dies mit der nächsten Generation der Spielkonsolen aussieht und welche Neuerungen sich die Plattformbetreiber einfallen lassen.

Jubiläum

Das zehnjährige Jubiläum feiert Microsoft mit Geschenken für die Spielerschaft. In Europa können sich Xbox Live-Mitglieder das Kinect-Game "Wreckateer" kostenlos herunterladen. In den USA werden einige treue Kunden mit einer Xbox 360-Konsole beschenkt. (zw, derStandard.at, 16.11.2012)

Links

Microsoft

Share if you care
25 Postings
Das langsame Sterben der Spielkonsolen

Man muss sich nur die Spieleentwicklung vor Augen führen, dann weiß man, der das Sterben der Spielkonsolen eingesetzt hat. Früher ging man in diese "Daddelbuden" für 18 Jährige, um zu spielen. Dann wurden diese Geräte für den Heimgebrauch weiter entwickelt, denn warum soll man an wenigen Spielbudenbesitzer sein Know-How verkaufen, wenn man es millionenfach an private Haushalte machen kann? Gestern noch in schweren, stationären Spielgeräten, heute Zuhause im privaten Bereich. Und was kommt morgen? Längst fragt sich die Spieleindustrie, wie man an der Mobilität der Nutzer verdienen kann. Dachte man früher, dass grafische C64-Spiele schon das Größte sind, werden es morgen hochaufllösende Games für Tablet-PCs sein.

Als Online die Konsolenwelt eroberte:
Dazu fällt mir spontan Dreamcast ein.
Obwohl es dergleichen auch schon für SNES usw. gab.
Bei Homecomputern sowieso, grafische virtuelle Welten ab 1985.

CrossGameChat - danke ich zahle gerne

Immer wieder wird der tolle Cross-Game-Chat vergessen, auch bei Wiki findet er eigenltich keine Erwähnung. Dabei ist dies ein tolles Killer-Feature, man kann mit anderen Leuten reden, obwohl die ganz andere Spiele spielen oder einfach nur inaktiv auf dem Sofa liegen oder in der Wohnung herumgehen. Weiters läuft Xbox-Live extrem stabil und schnell - dafür zahle ich gerne 3 Euro im Monat. Wer Xbox-Live hat, kennt den Unterschied - dies haben schon viele Multi-Konsolen-User bestätigt.

Auf zu den nächsten 10 Jahren ;-)))

Fehlen nur die

Hammer-Exklusivtitel. Klar, Halo, Gears und Forza sind nett, aber der Markt ist in dem Genre überfüllt genug.

Xbox-Live, der geniale Controller und die Performance der Xbox360 überzeugen mich absolut. Halo ist natürlich für Fans absolut abgehoben. Hab mir grad einen Halo 4 Film via Xbox angesehen. Über ne Stunde dauerte der, echt super gemacht. Das ist eben Halo.

Ich zahle immer noch breitwillig für XBox Live

Dem PSN fehlen da schon noch sehr grundlegende Dinge wie spieleübergreifendes Matchmaking, spieleübergreifender Voice-Chat und v.a. Parties inkl. Party-Chat.

Eine Party mit Freunden aufzumachen und die völlig unkompliziert in jede Spiele-Session mitnehmen zu können, darauf würde ich freiwillig nicht mehr verzichten.

Aber MS muss aufpassen dass sie das Online-Mojo nicht verlieren ... ich fand es schon einen Fehler dass man aufgehört hat, jeder XBox fix ein Headset beizulegen. Schlimmer aber finde ich es, dass man nun zT auch auf die spieleübergreifenden Stärken verzichtet wie XBox Music das man nicht im Hintergrund als Musikplayer während Spielen nutzen kann. Gerade das sind aber Dinge, die XBox Live bisher von PSN abgehoben haben.

Online-Mojo *lol*
Echt, die neuen 360er haben kein Headset mehr dabei? Soweit ich bei einem Bekannten vor einem halben Jahr gesehen hab, kann man bei PSN nicht mal im Hintergrund runterladen. Ich finde das extrem praktisch - man ladet Demos und Videos einfach im Hintergrund und zockt ... irgendwann kommt dann die Meldung, dass alles runtergeladen ist ;-)
Und Cross-Voice-Chat ist schon eine sehr feine Sache. PC-Spieler kennen sowas natürlich auch schon lange.

interessant, wenn ich BF 3 Multiplayer spiele, stoppt meine xbox derweilen die aktiven downloads und obwohl ich eine schnelle internetanbindung habe, dauert das laden von einer demo gerne gute zwei stunden ...

trotzdem, das angebot und die funktionen von xbox live sind super, die ipad einbindung finde ich auch sehr gelungen.

Wenn du Multiplayer spielst ...

... werden die Downloads gestoppt bzw. immer, wenn ein Spiel auf XBox Live zugreift. Damit wird vermieden dass Downloads die Verbindung zu sehr lämen v.a. in Hinblick auf den bestmöglichen Ping.

Wenn du Singleplayer spielst werden Downloads im Hintergrund erledigt.

Ja ganz die Hintergründe hab ich auch noch nie verstanden. Eigentlich immer, wenn ich ein Spiel starte, kommt die Meldung, dass die Downloads gestoppt wurden. Aber sie laden dennoch weiter. Mein Internet ist generell langsam und 2 Stunden für eine Demo sind bei mir ganz normal ;-)

Meinst du iPad mit SmartGlass? Ich hab das mal mit meinem WP7 probiert - klappte auch ganz toll - genial war es, dass ich die aktuelle Seite am TV einfach aufs Phone übertragen konnte.

Doch, runterladen im Hintergrund funktioniert auch auf der PS.

Okay, freut mich für die ps-user. Aber so lange gibt es dieses Feature auch nicht oder? Kann erst seit ca. 1 Jahr da sein, denn ps3-user sagten mir oft, dass dies bei ihnen nicht geht.

Dunno - hab meine PS3 seit gut 3 Jahren, mir wäre nicht aufgefallen dass es früher nicht funktioniert hätte.

16.11.2012, 12:08

Gut gemacht Microsoft! Ihr seids nicht so schlecht, wie alle immer tun :)

fyp

Gut gemacht Microsoft! Ihr seids nicht immer so schlecht, wie alle immer tun :)

also bis auf

die kostenpflichtigkeit tut es seinen dienst!

Also die mittlerweile 40€ p.A. sind nicht wirklich teuer, dafür kann man auch noch nach vielen Jahren Games online zocken, bei welchen zB im PSN oder sogar am PC sämtliche Server eingestampft werden. Imho ist auch das Vorgehen gegen Cheater, Glitcher und anderen dubiosen Gestalten bei MS konsequenter. Und das sage ich, obwohl ich alle drei Systeme nutze.

Genau solche Personen wie dich habe ich weiter oben angesprochen - Multi-Konsolen-User kennen die Vorteile von Xbox-Live. Gut es kostet etwas - aber das hat auch seinen Wert.

Gegen Cheater wird leider nichts gemacht. Skate 3 besteht zb. im Online Modus nur aus Cheater und keiner tut was dagegen.

ich trau mich wetten, dass der kommentarbereich dieses artikels in einen xbox vs playstation und kostenpflichtig vs. kostenlos flamewar ausarten wird...und ich freu mich schon drauf das getrolle zu lesen :D

Glaub ich garnicht... Richtige Coregamer haben sowieso beide Systeme, Causuales spielen im iphone/iPad. ^^

wozu sollte man beide systeme haben?
so viele tolle exklusivspiele gibts dann auch nicht...

Ja, sehe ich auch so wie du. Das Geld für eine 2. Konsole investiere ich lieber in Special-Editions oder in die Ausrüstung (TV-Gerät, Boxen).

Um die gerade mal 200€ für die Konsole bekommens nicht mal EINE gescheite Box. Vom TV ganz zu schweigen...

Kennst du die Bedeutung von "investieren"?

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.