10 Jahre Xbox Live: Als Online die Konsolenwelt eroberte

Heute nutzen 46 Millionen Spieler den Dienst, die Konkurrenz hat aufgeholt.

Vor zehn Jahren startete Microsoft den Online Dienst Xbox Live - damals noch für die originale Xbox. Die Xbox war zwar nicht die erste Internet-fähige Konsole, doch ihr nutzerfreundliches Netzwerk trug wesentlich dazu bei, das Mehrspielererlebnis auf Heimkonsolen voranzutreiben.

Populär

Heute nutzen rund 46 Millionen Spieler Xbox Live, wobei etwa die Hälfte der User eine kostenpflichtige Gold-Mitgliedschaft abonniert haben, um online spielen zu können. Der Großteil des Erfolgs ist auf die Einführung eines zuverlässigen und einfachen Systems namens Match-Making zurückzuführen, dass es Spielern einfach macht, sich mit einander zu verbinden. Für zusätzliche Popularität sorgte die Etablierung eines universellen Belohnungssystems ("Achievements"), das Spielerfolge auf einem persönlichen "Gamerscore" abbildet. So können Spieler über Xbox Live nicht nur miteinander in Verbindung treten, sondern einander auch vergleichen. Bis heute wurden 4,5 Milliarden Achievements freigeschaltet und 270 Milliarden Gamerscore-Punkte erzielt.

Nachzügler

Heute ist Online-Gaming auf Konsolen ein Standard. Sony sprang vor sechs Jahren mit der PlayStation 3 so richtig auf den Zug auf. Nintendo ließ sich am längsten Zeit, wird mit dem Marktstart der Wii U Ende November aber ebenfalls einen Fokus auf Vernetzung legen. Die branchenweite Angleichung der Online-Funktionalitäten bringt Microsoft in eine interessante Situation. Während man als Xbox-Spieler für Online-Gaming zahlen muss, ist dies bei PlayStation 3 und Wii U kostenlos möglich. Als Xbox Live vor zehn Jahren startete, war der Dienst ein exklusives Angebot, für das Spieler bereitwillig zahlten. Man darf gespannt sein, wie dies mit der nächsten Generation der Spielkonsolen aussieht und welche Neuerungen sich die Plattformbetreiber einfallen lassen.

Jubiläum

Das zehnjährige Jubiläum feiert Microsoft mit Geschenken für die Spielerschaft. In Europa können sich Xbox Live-Mitglieder das Kinect-Game "Wreckateer" kostenlos herunterladen. In den USA werden einige treue Kunden mit einer Xbox 360-Konsole beschenkt. (zw, derStandard.at, 16.11.2012)

Links

Microsoft

Share if you care