Mit Eisbären baden

15. November 2012, 17:10
13 Postings

Lewis Gordon Pugh ist bekannt als der beste Kaltwasserschwimmer der Welt

Lewis Gordon Pugh ist bekannt als der beste Kaltwasserschwimmer der Welt. Der 43-jährige Brite durchpflügt die eisigsten Gewässer aber nicht zum Vergnügen, sondern im Dienst der Natur. Seit zehn Jahren rückt er mit Kamerateams zu schmelzenden Gletschern und Polkappen vor, lässt sich dort beim lebensgefährlichen Schwimmen im Wasser filmen, um dann in der Öffentlichkeit von Klimaschutzkonferenzen über Treibhausgase zu reden.

Das Filmmaterial dokumentiert Pughs sportliche Höchstleistungen, darunter seine Langstrecke am Nordpol 2007, als er knapp 19 Minuten im minus 1,7 Grad kalten Wasser schwamm. Zu sehen war das am Mittwoch in "Ice Man - Der Polarschwimmer" auf Servus TV. Da schmiss sich der von einer dezenten Fettschicht geschützte Körper des lediglich mit einer Badehose bekleideten Aktivisten unerschrocken zwischen die Eisschollen.

So wie sich vor einigen Wochen Felix Baumgartner in die schwarze Stratosphäre fallen ließ. Ohne höhere Mission und mit Bekleidung!

Was hätte man da vor fünf Jahren aus Pughs provokantem Rekord für Livestream-Kapital schlagen können! Die Dramaturgie war ganz dafür angelegt. Überlebt er? Kann sich der Körper wieder erwärmen, obwohl die Lungen eiskalte Luft ausatmen? Von einer Stratos-Aufmerksamkeit hat Pughs wohl geträumt. (Margarete Affenzeller, DER STANDARD, 15.11.2012)

  • "Ice Man - Der Polarschwimmer" auf Servus TV.
    foto: servus tv

    "Ice Man - Der Polarschwimmer" auf Servus TV.

Share if you care.