Apple lässt "Memory"-Spiele aus AppStore entfernen

15. November 2012, 15:28
17 Postings

Geschütze Handelsmarke muss in zahlreichen Apps geändert werden

Apple fordert Entwickler im Moment, Apps aus dem AppStore zu entfernen und umzubenennen. Schuld sind dieses Mal aber nicht Apples strenge Store-Politik oder geänderte Richtlinien. Gewarnt werden die Entwickler, weil der Spielehersteller Ravensburger sich bei Apple beschwert hat.

Handelsmarke "Memory"

Der Grund für die Beschwerde ist der von Ravensburger rechtlich geschützte Name "Memory". Ravensburger ließ sich die Handelsmarke in 42 unterschiedlichen Ländern registrieren, wie The Register berichtet. Memory, ein Spiel, bei dem immer zwei gleiche Karten aufgedeckt würden müssen um Paare zu bilden, wurde von zahlreichen Entwicklern kopiert. Das Wort "Memory" wurde dabei auch in vielen Fällen übernommen.

Apps neu einreichen

In den USA und Großbritannien ist das Wort bzw. die Handelsmarke zwar nicht geschützt, international angebotene Apps sind dennoch betroffen. Die betroffenen Entwickler werden aufgefordert, in den betroffenen Ländern andere Namen für ihre Apps zu wählen und die Anwendungen neu einzureichen. 

Unaufgeregt

Von Apple selbst gab es kein öffentliches Statement diesbezüglich, ein Email an Developer wurde allerdings bereits mit allen Informationen verschickt. Apple kündigt solche Änderungen meistens ohne Aufgeregtheit an. Auch bei der Verwendung eigener Namen wie bei "iPodRip" hat Apple in der Vergangenheit Developer aufgefordert, den Namen zu ändern. (red, 15.11.2012)

  • "Memory" darf nur von Ravensburger verwendet werden. Zumindest in 42 Ländern.
    screenshot: ravensburger

    "Memory" darf nur von Ravensburger verwendet werden. Zumindest in 42 Ländern.

Share if you care.