Justiz dreht Ermittlungen gegen bwin-Chefs ab

15. November 2012, 14:40
6 Postings

Auch dem Steuerverfahren gegen die Firma soll das Aus beschieden sein

Gibraltar - Nach fünf Jahren hat die Staatsanwaltschaft Wien ihrer Ermittlungen gegen die beiden ehemaligen bwin-Chefs Norbert Teufelberger und Manfred Bodner eingestellt, berichtet das Wirtschaftsmagazin "Format". Gegen die beiden nunmehrigen bwin.party-Manager wurde wegen des Verdachtes auf Geldwäsche und unerlaubtem Glücksspiel ermittelt.

Das Steuerverfahren, das bwin eine Nachzahlung von mehr als 170 Mio. Euro eingebracht hätte, dürfte kurz vor dem Abschluss stehen, berichtet das Magazin weiter. Behördenkreisen hatten bestätigt, dass das Unternehmen vor kurzem ein diesbezügliches Verfahren vor dem Unabhängigen Finanz-Fachsenat gewonnen habe.

In Belgien ist Teufelberger am Dienstag wie berichtet von den Behörden zwei Stunden lang befragt worden. Die belgische Glücksspielkommission BGC (Belgium Gambling Commission) ist der Meinung, bwin.party verstoße gegen das nationale Glücksspielrecht, was bwin.party dementierte. (APA, 15.11.2012)

Share if you care.