Freie Groupware "OX App Suite" vorgestellt

Web-Client soll Outlook oder andere Mail-Clients obsolet machen

Der freien Groupware Open-Xchange werden alte Zöpfe abgeschnitten. Am Mittwoch stellte das Unternehmen seine „OX App Suite" vor.

Dahinter steckt, laut Unternehmenschef Rafael Laguna, "eine kompett neue Software-Architektur mit einer Benutzeroberfläche, die sich an den Gestaltungsprinzipien der deutschen Bauhaus-Designer orientiert."

HTML5

Herzstück der "OX App Suite" ist der neue Web-Client, der Outlook oder andere Mail-Clients obsolet machen soll. Der Web-Client kann auch offline genutzt werden und setzt stark auf HTML5, so passt sich Weboberfläche dynamisch an Endgeräte, wie Tablets, Desktops und Smartphones, an.

Mobile Geräte

Mit Hilfe der Open- Xchange Mobility-Lösungen werden E-Mails, Dateien, Aufgaben, Kontakte und Kalendereinträge automatisch auch mit Tablets, iOS-, Android- und Windows Phone-Smartphones synchronisiert. Darüber hinaus kann von den Anwendern auch Microsoft Outlook als Client-Software genutzt werden. OX App Suite wird im Dezember für den produktiven Einsatz freigegeben.  (sum, 15.11. 2012)

  • Artikelbild
    foto: open-xchange
  • Artikelbild
    foto: open-xchange
Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.