"Call of Duty: Black Ops 2": Rekordverkäufe und technische Probleme

Zsolt Wilhelm
15. November 2012, 12:37

Händler: "Es entwickelt sich zum größten Videospielstart aller Zeiten"

Activisions futuristischer Kriegs-Shooter "Call of Duty: Black Ops II" ist am besten Wege, den Verkaufserfolg des Vorjahreshits "Call of Duty: Modern Warfare 3" zu wiederholen. Die Handelskette Gamestop meldet, dass im Rahmen der weltweiten Mitternachtsverkäufe eine Million "Black Ops II"-Kopien über die Ladentische gegangen sind. "'Black Ops II' entwickelt sich zum größten Videospielstart aller Zeiten", sagt Gamestop-Manager Tony Bartel gegenüber Bloomberg.

Viele Vorbestellungen

Activision veröffentlichte bislang keine Verkaufszahlen. Einer Presseaussendung zufolge konnte das jüngste Kapitel der Serie mehr Vorbestellungen verzeichnen, als die Vorgänger. Laut Branchenseite VGChartz gingen allein in den USA über drei Millionen Vorbestellungen ein. Basierend auf Händleraussagen rechnet Piper Jaffray-Analyst Michael Olson damit, dass in den USA und Großbritannien innerhalb der ersten 24 Stunden 6,5 bis 7,2 Millionen Exemplare verkauft wurden - im besten Fall eine Steigerung von 10 Prozent gegenüber dem Vorjahrestitel.

Kritik und technische Probleme

Die Kritiker verteilten größtenteils gute Noten für "Black Ops 2", wobei die Wertungen im Schnitt gegenüber "Modern Warfare 3" schlechter ausgefallen sind, wie ein Vergleich auf Metacritic zeigt. In Activisions User-Foren mehren sich unterdessen Beschwerden über technische Probleme. Spieler melden Serververbindungsprobleme bei allen Versionen. Bei der PC- und die PS3-Ausgabe dürfte es häufig zu Spielanstürzen kommen. Der Hersteller empfiehlt PC-Spielern, die aktuellsten Treiber einzuspielen, den Server-Problemen und Fehlern der PS3-Fassung gehe man auf die Spur.

Erst wenige Tage im Handel sind mittlerweile die ersten Gerüchte zum nächsten Teil der "Call of Duty"-Reihe aufgekommen. Insider berichten, dass 2013 wenig überraschend "Modern Warfare 4" erscheinen wird. (zw, derStandard.at, 15.11.2012)

Pressestimmen: "Call of Duty: Black Ops 2": "Alte Grafik, gute Story, starker Multiplayer"

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 71
1 2
Wieso funktioniert das Konzept?

Eine breite Masse an Spieler und man will halt dazu gehören.. (Zielgruppe sind Kinder)
Wenn ich mir den neuen gleichen Teil nicht kaufe hab ich niemanden mehr zu spieln weil alle anderen sich ja den neuen Teil kaufen wodurch ich alleine wäre.. aus Angst kauf ich halt den neuen Teil...

Haben sie bis jetz wenigstens geschafft in der PC Version dedicated Server einzubauen?

Frage

Ich mag zwar Shooter sehr gerne (Half-Life, Killing Floor, Team Fortress), aber was macht Call of Duty so besonders? Ist der Multiplayer so toll und super oder habe ich mehr oder weniger dasselbe bei z.B. Counter Strike?

Die dichte Atmosphäre.

Das gilt für den ersten Teil (MW),

den habe ich noch in einem Rutsch durchgespielt, aber bereits Teil 2 nach dem ersten Abschnitt weggelegt. Warum man sich alle Jahre wie verrückt auf das selbe Spiel freut, das noch dazu mit jedem Teil schlechter wird, wird mir ein Rätsel bleiben. Aber hey, Videospiele sind Mainstream geworden, und das mit allen Begleiterscheinungen...

Genau nach dem habe ich beim COD gesucht und nicht gefunden.

ich kenne counterstrike zwar nur von videos, aber hardcore search and destroy (so heisst der modus bei call of duty) dürfte dem schon sehr nahe kommen. hat auch wirklich spaß gemacht mit freunden und war meist taktisch geprägt und kein stupides run and gun....
persönlich spiele ich es aber seit mw2 nicht mehr, da es jedes jahr das selbe ist.

ich kenne counterstrike zwar nur von videos, aber hardcore search and destroy (so heisst der modus bei call of duty) dürfte dem schon sehr nahe kommen.

Aber nicht mal ansatzweise ;-)

ich dachte es wäre auch so: 2 teams, eines davon muss eine bombe legen, das andere team diese entschärfen, es gibt keinen respawn.

habe die ersten 2 missionen gespielt und muss sagen es ist viel zu einfach - es reicht schon seine waffe ungefähr in die richtung der gegener zu richten und den abzug gedrückt zu halten und man rennt durch wie in einem jump n run aus den 80ern..... medal of honor warfighter hat mir im direkten vergleich - grafisch wie spielerisch um längen besser gefallen (jeweils pc version)

Versuchs mal mit Veteran O_o

Hat sich bei CoD die Grafik in den letzten Jahren einmal verbessert? Ich weiß, Grafik ist nicht alles, aber dass sich so ein Entwickler-Studio nie grafisch verbessert kann es doch auch nicht sein.

Freue mich sehr auf Far Cry 3.
Das Gameplay bei den CoD-Titeln kannst ja direkt den Hasen geben.

sieht imo jedes jahr ein wenig schöner aus.

na gott sei dank machen wir uns sorgen um den untergang der spieleindustrie

wegen all der bösen raubmordkopierer

wenn ich mir diesen herbst einen shooter kaufe, wird es nicht halo sein, und ganz sicher nicht black ops 2.
ich wart lieber noch 2, 3 wochen und schau, was far cry 3 kann. denn was man so hört, könnte es der interessanteste shooter dieser saison werden ... mal sehen.

Kommt drauf an, ob du jetzt Singleplayer oder Multiplayer spielen willst. Beim Singleplayer würde ich auch stark auf FarCry3 setzen - aber beim Multiplayer ... da wird wohl CoD überlegen sein. Mir aber egal, ich hab Halo 4 und das ist echt super. Wenn FarCry3 gut ist, werde ich es auch kaufen - mal sehen.

ist der halo 4-singleplayerteil nicht zu kurz? irgendwie würds mich schon reizen. auch wegen der grafik - soll ja das beste sein was auf der xbox zu haben ist. vielleicht schlag ich zu weihnachten zu.
wenns da nicht auch noch forza horizon gäbe, das reizt mich auch ungemein ...

Für einen Shooter nicht zu kurz. Für einen RPG-Fan viel zu kurz. Aber ja, Halo ist ein Shooter. Super wars aber dennoch. OPS machr aber auch Sinn und kommt immer was neues.

Von Forza Horizon bin ich etwas enttäuscht - klad ist ein super Game mit tollem Feeling, aber ich hätte es mehr wie TDU erwartet. So mit Haus und Garage, Side-Quests usw. Ich glaub, TDU2 sollte ich mir mal ansehen. Aber sonst ist Forza Horizon mehr wie NFS - aber eh ganz toll. Renault gibts nicht. Opel schon gar nicht. Aktueller Golf auch nicht ... Seltsam, passt aber wohl nicht in die Gegend dort.

In tausenden Partien CoD hab ich bisher noch nie einen Cheater gesehen?

Solls sowas auf PS3 geben?

Oder seid ihr einfach nur so schlecht, dass ihr alle besseren fuer Cheater haltet?

Schade, dass deine Frage mit rot beantwortet wird. Hätte mich auch interessiert. Ich hab selbst - vielleicht nicht tausende - aber doch einige hundert Partien auf der PS3 gespielt und mir ist noch nie ein Cheater aufgefallen.

Als ich noch CoD gespielt habe (am PC) bin ich immer wieder auf Server gekommen, wo man für eine Aktion nciht 10 Erfahrungspunkte bekommen hat sondern 10.000.

Das hat das Spiel für mich komplett ruiniert, es hat einfach keinen Spaß mehr gemacht.

Hab mal 2 auf oasis gesehen.

Die haben sich auf irgendeinen Turm verschanzt wo man nicht hinkommt und runterschießen konnte man die auch nicht. Dafür ist man selbst nach einem treffer sofort gestorben und getroffen habens dich auch überall.

Ein CoD-Hardcore-Zocker-Freund berichtet mir auch immer wieder von seltsamen Cheater-Problemen. Wenn er davon genug hat, kommt er virtuell rüber zu mir und wir zocken Halo - dort wäre uns sowas noch nie aufgefallen - außer dass manche extrem gut sind.

Multiplayer Schrott?

.. wie bei CoD:MW3. Serverweise nur Cheater.
Für eine abendliche Entspannung absolut ungeeignet.

Würde mich kaum wundern, wenn BlackOps nichts daran ändert.

Egal welches CoD, aber Multiplayer war noch nie Entspannung.

In MW3 waren es weniger die Cheater, eher die Technik die einen verzweifeln ließ.

Man müsste diese Deppen irgendwie melden können ... aber da dort so viele Kinder mitspielen, wird dann ständig wer gemeldet, weil er wem anderen erschossen hat und dann gleich "gecheatet" hat ... Kinderkram.

Posting 1 bis 25 von 71
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.