Windows 8 exklusiv: DirectX 11.1 kommt nicht für Windows 7

Neue Version der Schnittstellensammlung unterstützt 3D von Haus aus

Die Programmierschnittstellensammlung DirectX 11.1 von Windows 8 wird nicht für ältere Versionen des Betriebssystems erscheinen. Dies bestätigte Microsoft-Mitarbeiter Daniel Moth nun im Zuge eines Blogeintrags. "Es gibt keine Pläne, DirectX 11.1 für Windows 7 zu veröffentlichen", so Moth.

Exklusive Features

Die meisten Neuerungen von DirectX 11.1 betreffen Entwickler selbst, doch die eine oder andere Funktion ist auch für Spieler interessant. So bringt die neue Version die native Unterstützung von stereoskopischem 3D. Dadurch unterstützen alle mit DirectX 11.1 entwickelten Spiele die dreidimensionale Bildausgabe. Mit älteren DirectX-Versionen mussten Hersteller die Spiele auf einzelne Grafikkarten anpassen. 

Anreiz schaffen

Dass DirectX 11.1 exklusiv für Windows 8 bleibt, wurde im Vorfeld bereits vermutet, kommt allerdings dennoch etwas überraschend. So brachte Microsoft DirectX 11 zunächst auch exklusiv für Windows 7 heraus, veröffentlichte es dann aber auch für Windows Vista. Offenbar will Microsoft Spieler zum Plattformwechsel überreden. (zw, derStandard.at, 15.11.2012)

  • Neue grafische Effekte bringt der Sprung von DirectX 11 auf DirectX 11.1 nicht.

    Neue grafische Effekte bringt der Sprung von DirectX 11 auf DirectX 11.1 nicht.

Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.