Helga Fritsch neue Rektorin der Innsbrucker Medizin-Uni

14. November 2012, 20:08
18 Postings

Uniratsvorsitzende: "Mit großer Mehrheit gewählt" - Löst am 1. Oktober 2013 amtierenden Rektor Herbert Lochs ab

Die bisherige Vizerektorin Helga Fritsch wird im kommenden Jahr die Führung der Medizinischen Universität Innsbruck übernehmen. Die gebürtige Deutsche wurde am Mittwoch vom Universitätsrat "mit großer Mehrheit" zur Nachfolgerin des amtierenden Rektors Herbert Lochs gewählt, teilte Unirats-Vorsitzende, Gabriele Fischer, mit.

Lochs, der sich für eine zweite Amtszeit beworben hatte, war im Dreiervorschlag des Senats nicht berücksichtigt worden. Neben der erstgereihten Fritsch hatten sich auch die in der Rektorswahl 2009 unterlegene ehemalige Vizerektorin Margarethe Hochleitner und Karin Hochbaum, Leiterin des Zentrums für Onkologie und spezielle Innere Medizin im Klinikverbund Bremen, im Dreiervorschlag des Senats befunden.

Antritt Oktober 2013

"Die zukünftige Rektorin ist nicht nur eine anerkannte Forscherin und Lehrende, sondern verfügt auch über die notwendige Erfahrung für diese Position", teilte der Unirat nach seiner Entscheidung in einer Aussendung mit. Fritsch wird ihr Amt mit 1. Oktober 2013 antreten.

Fritsch wurde 1957 in Troisdorf in Nordrhein-Westfalen geboren. Sie ist verheiratet und Mutter zweier Töchter. 1985 promovierte sie an der Medizinischen Fakultät der Rheinischen Friedrich Wilhelms Universität Bonn, 1991 habilitierte sie sich für das gesamte Fach Anatomie an der Medizinischen Universität zu Lübeck.

Die 55-Jährige kam 1998 nach Innsbruck, wo sie eine ordentliche Professur am Institut für Anatomie, Histologie und Embryologie übernahm. 2004 wurde sie geschäftsführende Direktorin des Departments für Anatomie, Histologie und Embryologie sowie Direktorin der Division Klinisch Funktionelle Anatomie an der Med-Uni. Zuletzt war sie als Vizerektorin unter anderem für Personal, Personalentwicklung und Gleichbehandlung zuständig.(APA, 14.11.2012)

Share if you care.