"Nimmersatter" Gebührenfunk

14. November 2012, 18:15
2 Postings

"Handelsblatt"-Medienredakteur Hans-Peter Siebenhaar analysiert die Gebührensender ARD und ZDF - ORF "von Parteien durchsetzt"

Düsseldorf/Wien - Hans-Peter Siebenhaar, Medienredakteur des deutschen Handelsblatt, analysiert die deutschen Gebührensender ARD und ZDF. Vieles, was er an den "Nimmersatten" kritisiert, klingt vom ORF geläufig: Politeinfluss, üppige Verwaltung und Kosten über dem Wettbewerb.

Siebenhaar streift auch den ORF, dessen General Wrabetz er als " drittwichtigsten Mann in Österreich" sieht; die Position mache ihm höchstens der Krone-Chef "streitig". Der Befund: "Unzählige öffentliche Auseinandersetzungen haben gezeigt, wie sehr der ORF von den Parteien durchsetzt ist." Und: "Die Rechnung begleicht der Gebührenzahler." (fid, DER STANDARD, 15.11.2012)

  • Hans- Peter Siebenhaars "Die Nimmersatten", Eichborn 2012, 14,99 Euro.
    foto: verlag

    Hans- Peter Siebenhaars "Die Nimmersatten", Eichborn 2012, 14,99 Euro.

Share if you care.