Boku-Studenten wollen Ferienregelung beibehalten

Abstimmung: 80 Prozent für Status Quo mit je drei Wochen Semester- und Osterferien

Wien - Die Studenten an der Universität für Bodenkultur (Boku) wollen ihre aktuelle Ferienregelung mit je drei Wochen Semester- und Osterferien beibehalten. Bei einer von der HochschülerInnenschaft (ÖH) initiierten Abstimmung haben sich 80 Prozent für den Status Quo in Sachen Ferien entschieden, 16 Prozent votierten für die an den anderen Unis gültige Regelung mit vier Wochen Semesterferien und zwei Wochen Osterferien. Insgesamt haben 4.700 Studenten an der Befragung teilgenommen, das sind knapp 39 Prozent aller Inskribierten.

An der Boku ist es Tradition, dass die Osterferien um eine Woche länger dauern als an anderen Universitäten. Dafür sind die Semesterferien im Februar um eine Woche kürzer. Grund ist, dass laut ÖH viele Studierende der Boku einen "landwirtschaftlichen Hintergrund" haben und zu Ostern in den Betrieben mithelfen. (APA, 14.11.2012)

Share if you care
2 Postings
wird sowieso untergraben

ich bin zwar erst im 3. Semester, aber an dass 3-3 halten sich einige sowieso nicht, also ist mir das vor der Aussendung des Links zur Umfrage gar nicht aufgefallen

gut so ... war auch dafür :D

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.