Wie man mit alten Handys Facebook und Twitter nutzt

Ohne Smartphone auf soziale Netzwerke zugreifen

Apps auf Smartphones haben viele gelehrt, ungeduldig und bequem zu sein. Mit einem Fingertippen kommt man in den meisten Fällen auf sämtliche soziale Netzwerke, die von einer signifikaten Anzahl an Menschen genutzt werden. Doch nicht jeder hat ein Smartphone zur Verfügung. Wie man ohne das neueste Gadget Twitter und Facebook nutzen kann, zeigen wir in der aktuellen Insite-Folge.

Feedback

Für Anregungen, Feedback und Verbesserungsvorschläge sind wir wie immer über das Forum, Facebook, Twitter und E-Mail erreichbar:

Über Google+ könnt ihr uns direkt folgen: +Iwona Wisniewska, +Birgit Riegler und +Zsolt Wilhelm

Auch auf Twitter sind wir erreichbar: @Iwona_W, @Birgit Riegler und @Zsolt Wilhelm

derStandard.at/Web jetzt auf Youtube

InSite und weitere WebStandard-Videos erscheinen auch auf Youtube. Einfach derStandard.at/Web auf Youtube abonnieren. Neue InSite-Folgen erscheinen eine Woche nach der Erstveröffentlichung auf Youtube, dafür in HD.

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 108
1 2 3

Nicht bös gemeint, aber: Könnte man den Sprecherinnen bitte entweder einen Kurs geben? Es ist teilweise ziemlich schlimm anzuhören ...

Verstehen kann man es , Allerdings würde ich es auch bevorzugen wenn die Sprecherin die Standardsprache verwenden würde !

Interessanter wäre,

wie man mit modernen Telephonen und Smartphones von Twitter und Facebook nicht belästigt wird. Leider lassen sich diese Applikationen nur auf den wenigsten Geräten ohne Probleme deinstallieren...

geräte der nexus-serie kaufen (gebraucht is das galxy nexus atm zB ziiiemlich günstig). da is nur natives android ohne zusatzkrempel drauf.

und wozu brauch i des? ich bin, mangels eines akkus f. mein uraltes samsung-schiebehandy, gewzungenermaßen auf ein altes nokia umgestiegen.
weder facebook noch twitter oder sonstige dinge gehen mir bisher ab ;)) auch wenn sohn meckert dass ich so ein steinzeitliches handy hab. is mir wurscht solang i telefonieren kann (und es nicht zu hause liegt und mir nicht abgeht).
ich frag mich ja immer angesichts dieser wahnsinnig wichtigen dinge wie ich meine kindheit überleben konnte *rofl*

Naja, es entwickeln sich Sachen immer weiter und Prioritäten ändern sich, und es ist immer so gewesen dass die alte Generation die junge nicht versteht.

Denken sie mal zurück was in Ihrer Kindheit Ihnen wichtig war - ich bin mir sicher die damals "alte Generation" (oder gar noch ein paar noch ältere Generationen, zu einer Zeit wo es dieses wichtige Ding noch gar nicht gab) könnten das genauso wenig nachvollziehen und würden dann auch sagen "wie konnte ich meine Kindheit überleben ohne dieses wahnsinnig wichtige Ding".

ja

das frage ich mich auch.. heute wird viel gezwitschert und wenig gesprochen..

Warum sollte ich das überhaupt wollen?

Ich liebe mein emporia! :-) Hat und kann alles was ich brauche

es gibt sogar leute wie mich die ein smartphone haben und facebook und twitter nicht verwenden.

Ich auch!

Ihr wäret übrigens erstaunt, was es NOCH für "alte" Handys gibt!

Da gibt es Äquivalente des Midnight Commander (siehe:

http://boostapps.com/apps/util... ander-4-2/

-nervig ist nur die read-write-directory-Bestätigung, v.a. bei Sony-Telephonen, die man nicht abstellen kann), Telnet- und SSH-Clients (etwa:

http://www.midpssh.org/download.php

), Texteditoren und -viewer, Spreadsheets (siehe z.B. MicroCalc:

http://www.smpda.com/en/soft_c... ators.html

), BASIC-Interpreter (und teilweise gar nicht mal schlechte - den hier habe ich sogar nach Android konvertiert:

http://code.google.com/p/cellularbasicpro/

), auch japanisches Lisp-REPL habe ich gefunden (das:

http://www.oki-osk.jp/esc/go/do... nload.html

), noch nicht ausprobiert habe ist diese Karten-App:

http://www.wedesoft.de/projects.html

midpssh ist Pflicht!

direkt auf Unix Server zugreifen, alles über SSH laufen lassen (mail, web, dateilzugriffe).
Wenn man ohne Bilder leben kann einfach perfekt, vor allem zum sauschnellen email-lesen - auch im langsamsten Netz - und auch für smartphones geeignet (nur iphone geht nicht, glaub ich)

Kosten

da fallen doch auch datengebühren an. ist es nicht so, dass jemand der ein so altes Handy hat, in der Regel auch keinen datentarif hat? in welcher Größenordnung bewegen sich denn da die kosten?

7,50 aktuell bei Orange z.b. Für 1GB Daten. Sollte zum Twittern ausreichen.

das ist ja ein wucherpreis. ich habe 2 gb für 7 euro bei telering und das ist wahrrscheinlich auch schon wieder teuer.

von wann ist der tarif?
und warum ist es WUCHER wenn man einen billigeren hat?

was für ein seltsames weltbild ist das?

p.s. die kosten für die gespräche nach den freiminuten oder für roaming haben sie selbstverständlich nicht angeführt...würde das die illusion eines günstigen tarifs zerstören?

Wucherpreis!? Sieh dir mal die Datentarife für Wertkarten-Handys an (z.B. € 0,30 pro 50 KB!). DAS ist Wucher!

Bob 1 GB 4 euro, Vectone 1 GB 3,90 euro

alles Wertkarte....

Aber ohne Sprache. Da wird man mit einem alten handy wenig anfangen können.

na dann bin ich ja mit meinem reservehandy eh nicht aufgeschmissen :D

Wenn ich Bock auf FB & Co. hätte...

...würd ich mir ein Smartphone kaufen. Ich hab aber keinen Bock, drum bleib ich bei meinem Dumbphone. Trotzdem: Nett und ein bissl Geekig.

Mir gehts beim Smartphone nicht um FB oder irgendwelche Apps die ich eh nicht nutze. Sondern (in dieser Reihenfolge):

- Telefonieren
- Mail
- Browser
- SMS
- Maps
- XBMC Remote
- Twitter

Das macht 99% der Verwendung aus. Auf die hunderttausenden Apps aus den diversen Stores verzichte ich. Das kann mein Linux Phone auch.

Ich poste hier auch noch mit meinem C64.

Hey! Ich kann mich mit meinem Wählscheibentelefon einloggen... und mit meinem Signalfeuer!

Posting 1 bis 25 von 108
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.