TQW-Intendant Walter Heun bleibt bis 2017

14. November 2012, 12:53

Breiter Konsens über Vertragsverlängerung

Wien - Der Vertrag von Walter Heun als Intendant des Tanzquartiers Wien wurde bis 2017 verlängert. "Unter der künstlerischen Leitung von Walter Heun ist es dem Haus in den letzten vier Jahren gelungen, durch Öffnung, Interdisziplinarität, Internationalisierung und Vernetzung die Stellung Wiens als Tanzstadt zu festigen", begründete Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny   am Mittwoch seine Entscheidung.

Zuvor hatte sich bereits das Kuratorium des Tanzquartiers für eine Verlängerung des Vertrages ausgesprochen.   (APA, 14.11.2012)

Share if you care
6 Postings
Den gleichen Text hat man auch bei Frau Gareis den Medien übermittelt

.

.

schade

Ich bin auch gegen Heun. Die Intendantin Gareis vor ihm war um Welten besser bezüglich der Programmgestaltung. Insgesamt geht es mit dem Tanzquartier bergab seit Heun da ist. Da merkt man dann leider erst, wie gut Gareis war, und wie schlecht ein anderer Intendant sein kann für eine Institution.

Die angebliche Öffnung und Internationalisierung sind doch nur Floskeln, mit denen er bei der Politik punktet. Buzzwords. Leere Rhethorik, hinter der nichts steckt.

Schade für die Kunst. Oder doch gut, weil dann eben woanders wieder etwas Neues entstehen kann. Halt schade fürs Tanzquartier.

abgesehen davon, dass ich die entscheidung für falsch halte, finde ich, dass sie darüber hinaus äußerst feige ist !

Horrormeldung

Ich war vor der Ära Walter Heun fast jede Woche im Tanzquartier, jetzt maximal drei Mal im Jahr. Das Programm ist unerträglich schlecht und auch die Arbeitsbedingungen sind sehr schlecht geworden. Unter Walter Heun gibt es unzählige versteckte, hinterhältige Fouls. Ausführen müssen diese Fouls aber seine Mitarbeiter. Ich habe sehr gehofft, dass diese Schreckensära rasch zu Ende geht und jetzt das... Stadtrat Mailath-Pokorny gehört schnellstmöglich abgesägt. Warum, Herr Stadtrat, hat man Walter Heun in München davongejagt? Weil er keine Ahnung hat! So wie Sie im übrigen auch!!!

Hmmmm...

bin mir nicht sicher, ob die verlängerung eine gute idee ist.

...

hm...

...

nein. keine gute idee.

Stimmt - unter Garaeis war ich oft mehrmals pro Monat im Jahr im TQW - jetzt vielleicht noch 1 bis 2 Mal. Es ist einfach sehr eingeengt und lagweilig geworden. Immerhin kommt Forsythe endlich! Und sonst kann man ja nach St. Pölten fahren ...

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.