Ubisoft-Chef ist "nicht glücklich" mit Preis der Wii U

Zsolt Wilhelm
14. November 2012, 12:30

Analysten rechnen mit 53 Millionen verkauften Geräten in vier Jahren

Ubisoft-Chef Yves Guillemots Vorstellungen nach könnte der Preis Nintendos Ende November erscheinender Spielkonsole niedriger sein. "Ich bevorzuge immer niedrigere Preise, daher kann ich nicht sagen, dass ich glücklich bin.", sagt Guillemot gegenüber Gameindustry. "Ich bin nie glücklich, wenn die Konsolen teuer sind." Der französische Herausgeber legt große Hoffnungen in die neue Konsole und liefert zum Start einige Spiele vom Schlage "Assassin's Creed 3" und "Rayman Legends" aus.

Vergleich lohnt sich

Dennoch sei die Wii U mit 299 US-Dollar und 349 US-Dollar im Verhältnis zu anderen Elektronikgeräten vergleichsweise günstig, betont Guillemot. "Im Vergleich zum iPad ist es günstig. Aber ich hoffe, dass sie in der Lage sind, künftig den Preis zu reduzieren."

Die Analysten von IHS Screen Digest schätzen unterdessen, dass sich die Wii U bis Ende April 2013 rund 5,5 Millionen Mal verkaufen wird. Innerhalb der ersten vier Jahre dürften sich rund 53 Millionen Geräte verkaufen. Den Erfolg der Wii werde man aber nicht wiederholen können. (zw, derStandard.at, 14.11.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 27
1 2
Wii U lohnt sich dennch als Zweitkonsole,....für alles andere gibt es die Playstation und Xbox die weitaus mehr gemeinsam haben....

.....immerhin hat es Nintendo geschafft die Spiele nun in HD abzuliefern,...auch wenn die meisten nur bei 720p liegen und in 1-2 Jahren die Konkurrenz mit den neuen Konsolen dauerhaft 1080p Auflösungen in Spielen möchte da schon jetzt 720p auf großen FullHD Fernsehern merklich an Qualität verliert gegenüber wenigen 1080p Spielen.

ohh da sind wieder profis unterwegs

was bringt dir eine xbox wenn es auf der weder zelda noch metroid gibt.

auf der xbox gibt es nur ganz wenige ernstzunehmenden exklusivtitel... den rest spiel ich in 1080p samt AA und hochauflösenden texturen am pc.
wobei in zeiten von guild wars 2 sind singleplayer spiele sowieso schnee von gestern.

uncharted 3 .. spielzeit 8 stunden und noch dazu sehr einfach .. preis 60€.
> LOL <

danke nein .. der pc zeigt wo es lang geht
planetside 2
guild wars 2
project c.a.r.s.
alles AAA+ onlinespiele ...
steam hat ein umsatzplus von 100% pro jahr und wird auf die linux plattform erweitert.

ohne AAA+ exklusivtiteln ist eine konsole uninteressant.

ah geh, echt?

Ein Spieleentwickler, der mit der Plattform selbst nichts zu tun hat, sondern nur versucht seine Spiele auf möglichst breitem Fundament aufzustellen, hätt gern das eben jene Plattform billiger wär? Wär hätte sich das nur je gedacht! Wo würd denn das hinführen!? Mit geringeren Anschaffungskosten liefe das ja am Ende noch zu ner größeren Verbreitung und somit nem noch breiteren Fundament hinaus... oh Moment...

Ja wenn man für das Geld eine Console kauft die zumindest von der Prozessorleistung auf dem Stand von vor ein paar Jahren ist wird es schwierig zu argumentieren warum man +60€ / Spiel auch noch zahlen muss....

die kritiak an den 60€/spiel versteh ich jetzt nicht so ganz.
neue spiele für die xbox360, und die hardware ist schon ca 8 jahre alt, kosten auch 60€.

Stimmt mein Fehler.

die wiiu wird ja schon subventioniert verkauft... was will er noch?

Ich versteh immer noch nicht warum den sinnfreien Aussagen diverse Analysten, Manager und Designer auch nur das kleinste bisschen Bedeutung zugestanden wird.

Ist aber ähnlich wie Interviews mit Sportlern oder all den F1-Mitarbeitern ... damit es halt was zu reden gibt ;-)

zumal die wenigen Aussagen davon, die sich dann doch als Richtig erweisen, mit "Captain Obvious" signiert sein könnten...

Damit du hier postest und der standard Klicks generiern kann.

Weil scheinbar kannst dus ja auch nicht ignorieren ;-)

Ich leiste Aufklärungsarbeit ;)

Muahahaha lol

Als ob...

... Hardwarepreise was mit dem Wert der Hardware zu tun hätte. Verlangt wird, was gezalt wird. Wenn Ubisoft mehr MArkt will, sollen sie die Plattform doch stützen.

"Im Vergleich zum iPad ist es günstig."

was ist das für ein dummer vergleich? wer vergleicht eine spielekonsole mit einem ipad? liegt es am touch controller? ist jetzt eine ds/3ds auch ipad ersatz?

Ja der Vergleich ist echt sehr unglücklich gewählt. Genauso könnte er einen Alien-Gamer-PC hernehmen ... der kostet auch ein bissi mehr als eine WiiU

Naja man dart aber nicht außer acht lassen, dass die Wii U im Vergleich zu einer Tüte Erdnuss-Flips immer noch sehr teuer ist.

Das kann man nicht vergleichen?

Eben. XD

Dann soll er sich halt eine zu Weihnachten wünschen, wenn er sich keine leisten kann

viel zu teuer, dafür das sie nur so ne Leistung hat wie die Xbox360.

Wenn man fair sein will, muss man sagen, dass die Leistung etwas über der Xbox360 liegt - allerdings könnte man sich das Geld sparen und nächstes Jahr die Xbox720 kaufen ... bleibt halt jedem selbst überlassen.

Man kann da jetzt rotsricheln wie man will, aber weit über die Leistung der aktuellen Generation kommt die WiiU nicht hinaus...Aber man darf nicht vergessen, dass der Controller und co. auch etwas kosten in der Produktion ;)

Die Leistung ist schon deutlich drüber, wenn man bedenkt dass sie nicht nur 1080p@60 Frames am Fernseher schaft, was die xbox360 schon mal nicht kann, sondern gleichzeitig immernoch genug Power hat um auch noch was auf den zweiten Bildschirm am Controller zu streamen...

und die 1080p werden die meisten von uns extrem deutlich sehen können, ehrlich jetzt ;-)

deshalb wirds auch wieder viele spiele geben die nicht auf 1080 laufen werden, aber die details werden eben besser aussehen und das ist auch viel wichtiger. vor allem die höher aufgelösten texturen die auf der WiiU möglich sein werden (da mehr speicher) machen einen riesen unterschied.

Ja mir ist ehrlich die Auflösung ziemlich egal, so lange das Spiel super aussieht und das Interface nicht 50% vom Screen bedeckt ;-)
Soviel ich gehört habe, soll Halo 4 ja auch keine so tolle Auflösung haben - aber es sieht dennoch klasse aus und läuft superflüssig ... also was solls ;-)

Posting 1 bis 25 von 27
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.