Europäische Theaternacht in Österreich abgesagt

IG Kultur verweist auf fatale Fördersituation

Wien - Kaum aus der Taufe gehoben, schon wieder gestorben: Die IG Kultur sagt für heuer die Europäische Theaternacht in Österreich ab. "Grund dafür ist die fatale Fördersituation, denn weder Bund noch die Stadt Wien waren dazu bereit, das Projekt (...) zu subventionieren", so die Initiative am Mittwoch in einer Aussendung. Im November des Vorjahres hatten sich gut 20 Theater in ganz Österreich erstmals an der Europäischen Theaternacht beteiligt, die 2008 von Kroatien ihren Ausgang nahm.

Beim kostenlosen nächtlichen Einblick in Stücke mittels Führungen, Workshops und öffentlichen Proben habe man bei der Premiere 2011 rund 2.500 Besucher gezählt. Auch damals habe man nur marginale Fördermittel einiger Wiener Bezirke und zweier Bundesländer erhalten. "Da sich die Situation im Vergleich zum letzten Jahr nun aber weiter verschlechtert hat, ist eine erneute Teilnahme Österreichs im Jahr 2012 nicht denkbar", heißt es. Die Hoffnung bleibe aber aufrecht, die Initiative im kommenden Jahr wieder verwirklichen zu können. (APA, 14.11.2012)

Share if you care