Teheran lädt syrische Konfliktparteien zu Treffen am Sonntag ein

13. November 2012, 19:29
6 Postings

"Nationaler Dialog" soll diplomatische Lösung befördern

Damaskus/Teheran - Der Iran will am Sonntag ein Treffen des "nationalen Dialogs" zwischen der syrischen Regierung und der Opposition veranstalten. "Vertreter der syrischen Regierung werden mit Vertretern von Stämmen, politischen Parteien, Minderheiten und der Opposition sprechen", sagte der iranische Vize-Außenminister Hossein Amir Abdollahian am Dienstag dem arabischsprachigen Sender Al-Alam. Bei dem Treffen gehe es um ein Ende der Gewalt in Syrien und die Förderung einer diplomatischen Lösung des Konflikts.

Seit Beginn der Revolte gegen den syrischen Staatschef Bashar al-Assad im März 2011 fordern der Iran und Russland als Verbündete Assads eine politische Lösung des Konflikts. Die syrische Opposition lehnt jedoch jede Beteiligung des Iran an einer Lösungsfindung sowie jegliche Verhandlungen mit Damaskus ohne einen Rücktritt Assads ab.

Die bewaffneten Oppositionsgruppen in Syrien kritisieren wie die USA und einige westliche und arabische Staaten die uneingeschränkte Unterstützung des Iran für die Assad-Regierung. Der Iran wiederum wirft dem Westen und arabischen Staaten vor, die syrischen Rebellen zu bewaffnen. Zugleich hat der Iran wiederholt erklärt, im Kontakt mit syrischen Oppositionsgruppen zu stehen, benannte diese aber nicht. (APA, 13.11.2012)

Share if you care.