"Mass Effect 4" schlägt neues Kapitel in der Saga auf

Entwickler setzen auf Grafikgerüst von "Battlefield 3"

Mit "Mass Effect 4" erkundet das Entwicklerstudio Bioware Montreal neue Bereiche des Universums der Saga. Laut einem offiziellen Blogeintrag des Studiochefs Yanick Roy werde man den Wurzeln der Serie treu bleiben und abermals eine "riesige, erkundbare Galaxie", eine "filmreife Erzählung" und unterschiedliche Aliens bieten, aber die vorangegangene Trilogie ruhen lassen. Dem Feedback der Spieler zufolge, so Yanick, seien auch viele daran interessiert, in die Rolle von Außerirdischen zu schlüpfen...

Mehr Bums

Für die Umsetzung des Spektakels stützt sich das Team auf die Frostbite Engine von DICE. Die Entwicklungssoftware steht unter anderem hinter Spielen wie "Battlefield 3" und "Dragon Age 3". Laut Yanick werde sich das Studio in den kommenden Monaten in die Arbeiten vertiefen und vorerst einmal wenig Informationen öffentlich kommunizieren. Vor 2014 sollte man wohl nicht mit "Mass Effect 4" rechnen. (red, derStandard.at, 13.11.2012)

  • Welcher Protagonist folgt als nächstes?
    foto: ea

    Welcher Protagonist folgt als nächstes?

Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behät sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.