"Mass Effect 4" schlägt neues Kapitel in der Saga auf

13. November 2012, 14:14
  • Welcher Protagonist folgt als nächstes?
    foto: ea

    Welcher Protagonist folgt als nächstes?

Entwickler setzen auf Grafikgerüst von "Battlefield 3"

Mit "Mass Effect 4" erkundet das Entwicklerstudio Bioware Montreal neue Bereiche des Universums der Saga. Laut einem offiziellen Blogeintrag des Studiochefs Yanick Roy werde man den Wurzeln der Serie treu bleiben und abermals eine "riesige, erkundbare Galaxie", eine "filmreife Erzählung" und unterschiedliche Aliens bieten, aber die vorangegangene Trilogie ruhen lassen. Dem Feedback der Spieler zufolge, so Yanick, seien auch viele daran interessiert, in die Rolle von Außerirdischen zu schlüpfen...

Mehr Bums

Für die Umsetzung des Spektakels stützt sich das Team auf die Frostbite Engine von DICE. Die Entwicklungssoftware steht unter anderem hinter Spielen wie "Battlefield 3" und "Dragon Age 3". Laut Yanick werde sich das Studio in den kommenden Monaten in die Arbeiten vertiefen und vorerst einmal wenig Informationen öffentlich kommunizieren. Vor 2014 sollte man wohl nicht mit "Mass Effect 4" rechnen. (red, derStandard.at, 13.11.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 87
1 2 3

Ich will diesmal als Blasto, der Hanar-Spectre spielen!

Sieht so aus als müsste ich Masseffect 2 und 3 jetzt mal durchspielen!

Der wiederspielbarkeitswert ist sehr hoch bei dieser Serie.
Ist sonst selten der Fall,üblicherweise wird ein Spiel nicht mehr angetastet,wenn es mal durch ist.

vor 2 wochen gabs die beiden bei origin zum halben preis.. hab mir 1+2+3 für 27 euro geladen..

spiels auf der 360...

ich hatte es auch für die 360er, aber beim pc preis konnte ich nicht nein sagen, da spiel ichs am pc gleich noch 5 mal durch :-)

hmm ich denke mein pc wäre zu schwach dafür...ME relativ ruckelfrei und in hoher Auflösung zu spielen ist mit meinem 3 Jahre alten i3 Gerät wohl nur schwer möglich :/

also i3 klingt eher gut genug, jetzt liegts an der grafikkarte. :)

Naja, wollte damit eher zum Ausdruck bringen, dass die Technik schon veraltet ist. Gibt ja mittlerweile schon die 2. Generation an iProzssoren von Intel bild ich mir ein.

auf jeden!

Beste Serie die ich je gespielt hab.

wird eh ein MMO

zumindest hat EA vor einiger zeit verlauten lassen, dass all ihre marken zu MMOs werden. oder ists dafür noch zu früh?

bin schon gespannt was draus wird. ich hoffe nur die zahl 4 wird nicht dabei stehen.

Nach dem Desaster names The old Republic?

Ich glaube nicht Tim

ich versteh die aussage generell nicht. neben WoW gibt es kaum MMOs die wirklich viel geld abwerfen. die aussagen stammt allerdings von diesem jahr, ToR ist noch letztes jahr erschienen.

Nach dem ersten Probemonat sind die Spielerzahlen sowas von eingebrochen, weil niemand für diesen Müll bezahlen will. SW:TOR ist ein finanzielles Desaster, weshalb man auch zurzeit auf F2P umstellt.

Ich glaube kaum dass sich Bioware so bald nochmal an ein MMO traut.

haut mich, aber ich freu mich drauf..

*schlägt Werter Herr*

ok, vielleicht auch noch Tritte und Tiernamen, böse Tiernamen?

Mehlwürmchen?

peitsche bitte ;)

Nein, Peitsche gibts nicht.
Vielleicht Feder?

na toll-- das meist überschätzte spiel (nach gta) bekommt also einen (muuuuuhhhhh-ich bin die cash cow) 4 teil und dann einen 5 und dann einen 6 ....teil merkt ihr eigentlich das ihr 10 mal das gleich spiel spielt

Das ist ca genauso sinnvoll wie zu behaupten jeder Herr der Ringe Band wäre der Selbe...

und jetzt troll dich... hop hop

Ja, spiel du nur dein Minecraft weiter...

lass uns fans ihr spiel... will nicht wissen was DU so anstellst was in meinen augen sinnlos erscheint

.. sprich mit den Kühen

.. und überlasse Spielanalysen und -kritiken uns... ist besser so - glaub mir ...

ich kann leider nicht mit kühen sprechen-- aber dafür schreib ich grad mit einem esel

Posting 1 bis 25 von 87
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.