Apple soll 6 bis 8 Dollar für jeden HTC-Androiden erhalten

13. November 2012, 13:07
74 Postings

10-Jahres-Deal könnte dem US-Konzern bis zu 280 Mio. Dollar pro Jahr bescheren

Die Beilegung der Patentstreitigkeiten zwischen Apple und HTC könnte ersterem Unternehmen in den kommenden Jahren ein lukratives Zubrot bescheren. Das schätzt Analyst Steven Wu von Sterne Agee, wie Business Insider berichtet.

Zusatzeinnahmen

Er rechnet damit, dass Apple für jedes verkaufte Android-Phone seines in Taiwan ansässigen Konkurrenten zwischen sechs und acht US-Dollar erhalten wird. Hochgerechnet auf ein Volumen von 30 bis 35 Millionen Geräten ergibt sich damit ein dreistelliger Millionenbetrag. Wus Schätzung beläuft sich auf 180 bis 280 Millionen Dollar, die auf diesem Wege jährlich in die Kassen von Apple fließen.

"Vernünftiger Preis"

Wu bezieht sich dabei auf Gespräche mit Kontakten aus der Industrie. Der Betrag ist dabei nach gängigen Maßstäben und gemessen an anderen Fällen nicht besonders hoch. „Wir denken, sechs bis acht Dollar sind ein vernünftiger, wenn nicht sogar relativ geringer Preis für HTC und andere, um dafür ein modernes Smartphone mit Touchscreen verkaufen zu können", so Wu abschließend.

Elf bis 13 Dollar pro Gerät an die Konkurrenz

Wenngleich diese Zusatzeinnahmen in Cupertino sicherlich willkommen sind, sind sie gemessen am Gesamtumsatz noch kein besonders relevanter Faktor. Im letzten Finanzjahr belief sich das Einkommen von Apple auf 41 Milliarden Dollar.

HTC soll gleichzeitig auch fünf Dollar pro Telefon an Microsoft zahlen und liefert damit insgesamt elf bis 13 Dollar pro verkaufter Einheit an die Mitbewerber ab. (red, derStandard.at, 13.11.2012)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    HTC liefert pro Gerät elf bis 13 Dollar bei der Konkurrenz ab.

Share if you care.