Alles ist erleuchtet zu Diwali

Ansichtssache
13. November 2012, 12:31

Silvester, Weihnachten und Allerseelen in einem: An Diwali leuchtet und knallt es in hinduistischen Ländern

Diwali wird in diesem Jahr am 13. November gefeiert. Dabei handelt es sich um ein mehrtägiges hinduistisches Fest, das zum Beispiel in Indien, Sri Lanka und Nepal gefeiert wird. Oft wird das sogenannte Lichterfest wegen seines sozialen Charakters mit Weihnachten verglichen. In Nordindien ist es gleichzeitig der Neujahrstag.

Es sind vor allem die bunt erleuchteten Straßen, Häuser und Geschäfte, die Diwali auch für Touristen reizvoll macht. Außerdem werden zahlreiche Feuerwerke und Knallfrösche entzündet. Ursprünglich wurden nur kleine Öl-Lampen an Fenster oder Hauseingängen platziert. Mittlerweile werden auch Dächer und Bäume von elektrischen Lichterketten hell erleuchtet.

Neben Silvester und Weihnachten gibt es auch Parallelen zu Allerseelen: Denn die Lichter zeigen den Pitris, den Geistern der Toten, den Weg in das Land der Seligkeit. In Ostindien wird die schwarze Göttin Kali verehrt. Sie symbolisiert den Tod und die Überwindung des Todes. (jus, derStandard.at, 13.11.2012)

foto: apa/jagadeesh nv
foto: apa/piyal adhikary
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: reuters/vivek prakash
foto: apa/piyal adhikary
foto: apa/piyal adhikary
foto: apa/sanjeev gupta
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: reuters/jitendra prakash
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: reuters/ajay verma
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: ap/rajesh kumar singh
Share if you care
20 Postings
"An" Diwali?

Sorry, aber solange es noch eine österreichische Version der deutschen Sprache gibt bestehe ich auf "Zu" Diwali.

Oder hat der Standard das Jahr 1945 verschlafen und sieht das Land immer noch als Ostmark?

derStandard.at/Panorama
00
14.11.2012, 11:13
Danke, danke, wir haben es verstanden und geändert.

"An Diwali"!

Deutscher Gastredakteur, warum wird nicht das heimische Idiom verwendet? Es heisst "ZU Diwali".

bild nur 6 von oben

autocad könnts nicht besser

Autocad kann gar nix!

Bin gerade in Indien.

Ich bin gerade in Indien (Mysore).Das Diwalifest hat absolut keinen Weihnachtscharakter.Es wird zwar überall Feuerwerk abgefeuert.Die meisten Inder gehen aber ihrem täglichen Alltag nach und kümmern sich nicht ums Fest.

hehe

kann mich noch gut erinnern. bei diwali kommt einem vor es ist krieg und keinen interessiert es :) als dann noch ein ganzer verkaufsstand hochging war es klar: silvester bei uns ist nur ein mailueftchen.

Schönes Fest!

Schöne Fotos!

Ja, ich würde Diwali auch gerne mal life sehen, aber möglichst im Kreis von indischen oder nepalesischen Freunden.

oh nein

in kürze auch in berlin penzlauer berg zu bewundern :-/

Wegen der Überschrift "AN Diwali"?

Das passiert, wenn man zu viel RTL2 schaut ...

die ausmaße von dem fest wirken gigantisch

vor allem wenn man sich dieses bild hier ansieht
http://d24w6bsrhbeh9d.cloudfront.net/photo/581... 6_700b.jpg
falls das kein fake ist.

der war gut!

rofl

Kein Fake, aber ein Schmäh.

Deswegen liebe ich den Online Standard ..

.. zu eigenartigen Behauptungen ( wenngleich hier schon vorher selbst in Frage gestellt ) gibt's innerhalb von Minuten Klartext und Erklärung. Danke an DerStandardOnline und die Poster.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.