Nexus 4 und 10: In Windeseile ausverkauft

Andreas Proschofsky
13. November 2012, 11:37
  • Das Nexus 4: Viel Interesse oder geringe Verfügbarkeit durch Google?
    foto: google

    Das Nexus 4: Viel Interesse oder geringe Verfügbarkeit durch Google?

Verkaufsstart in mehreren Ländern bringt die Server von Google zum Rauchen und verärgert potentielle KäuferInnen

Erstmals versucht sich Google nicht nur am gleichzeitigen Start mehrerer neuer Nexus-Geräte sondern dies dazu noch in verschiedenen Ländern gleichzeitig vorzunehmen. Am Dienstag war es denn unter anderem in Deutschland, Großbritannien oder Australien so weit: Sowohl das Smartphone Nexus 4 als auch das Nexus 10 und die UMTS-Ausgabe des Nexus 7 erlebten ihren Verkaufsstart über den Google Play Store - allein dieses "Vergnügen" währte nicht all zu lange.

Ausverkauft

Innerhalb weniger Minuten (meist unter einer halben Stunde) waren die Geräte in allen unterstützten Ländern auch schon wieder ausverkauft. Besonders unerfreulich für potentielle KonsumentInnen: Zwischenzeitlich hatten die Google-Server ganz augenscheinlich damit zu kämpfen den Ansturm der NutzerInnen zu verkraften, immer wieder kam es zu Fehlermeldungen mitten im Bestellprozess.

Zeitpunkt

Auch nicht unbedingt erfreulich: Wer sich darauf verließ - wie versprochen - bei der Verfügbarkeit von Google per Mail informiert zu werden, hatte keinerlei Chance tatsächlich ein Gerät zu erstehen. Die Mails kamen nämlich schlicht zu einem Zeitpunkt an, als die erste Charge bereits komplett ausverkauft waren.

Regional

Zur Frage, wann wieder neue Geräte verfügbar sein werden, äußert sich Google derzeit nicht. In Österreich heißt es aber ohnehin weiter warten oder auf einen Import hoffen: Das Nexus 4 soll zwar innerhalb der nächsten Tage oder Wochen auch hier veröffentlicht werden, dies aber um satte 200 Euro teurer als in Deutschland.

Mal sehen

So zumindest der Listenpreis, einzelne Händler haben das Gerät allerdings schon deutlich billiger ins Angebot aufgenommen. Beim Nexus 10 hat Hardwarehersteller Samsung derzeit nach eigenen Aussagen gleich gar keine Pläne für einen Österreichstart. (apo, derStandard.at, 13.11.12)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 119
1 2 3

mein gott apple, dass es so schnell bergab gehen würde hab selbst ich nicht erwartet.
das sind alles vorzeichen, die den apple-applaudierern langsam zu denken geben sollte,
den gleiche fehler wie beim osx /mac mit der abschottung zu machen, konnte nicht gut gehen auf dauer.
die paar armen seelen, die noch bereit sind eine unmege mehr für überteuerte geräte auszugeben lässt auch langsam nach.
die freie zur verfügung stellung der software für hardwareentwickler, war schon beim pc eine erfolgsstory und bei apple ein 5% marktanteilsdesaster.
das gleich wiederholt sich jetzt...
aber ich will den appleanhängern mit ihren luxusgeräten ja nicht die freude verderben. aber offen für die zeichen an der wand sollten sie schon sein...

Verzeiht meine unbedarfte Frage, aber...

... wenn ich mir in D ein N4 kaufe oder kaufen lasse, muss ich dann mit irgendwelchen Einschränkungen oder Dienstverweigerungen bei meinem Provider rechnen?
Muss man sich beim Kauf schon irgendwo registrieren? Unterliegen irgendwelche Funktionen lokalen Restriktionen?
Oder kann ich z.B. einem deutschen Freund sagen, er soll mir beim nächsten Besuch ein N4 mitnehmen, ich stecke meine SIM-Karte rein, und alles funktioniert (auch in Zukunft)?

Ein potentieller Smartphone-Erstkäufer

Wie einst jedes Deutsche Handy..

.. sind die nicht gesperrt und können für alle Netze genutz werden.

Einzige Einschränkung: USA / Asien. Wenn Technik inkompatibel ist, dann gehts halt net:o')

Absolut keine Einschränkungen

ist ohne Simlock oder sonstige Sperren.

Danke!

Wenn ich sowas lese, versteh ich eines nicht:

Ich dachte die Menschen sind unzufrieden. Haben zu wenig Geld zum Leben, bezhahlen zu hohe Steuern usw...WTF?

Die Armen werden ärmer, die Reichen reicher. Gibt genug Menschen die Geld wie Heu haben und bei vielen ziehen die Psychotricks der Marketingleute so dass sie lieber auf was Anderes verzichten als auf das neueste Smartphone. Ja genau ... WTF!

lemminge...

..gibt es scheinbar nicht nur bei apple

Offenes iPad für € 400

.. da würde ich auch nicht weinen!

Zumindest campen diese Lemminge nicht schon 2 Tage vorher auf der Straße :)

...in ermangelung an shops, so ehrlich muss man sein.

Geht ja auch schwer bei Vertrieb übers Netz ;)

Ich hab das Zelt vor meinem Internetkastl aufgebaut und eine Webcam installiert - scheinbar hat das niemand bemerkt ;-(

Also ich finde das ja irgendwie niedlich

Apple hat das Know how für den Vertrieb, scheitert dann aber z.B. an den maps, weil sie einfach nicht die jahrelange Erfahrung und die vielen notwendigen Daten haben. Google hat das, aber einfach noch nicht die Erfahrung im Vertrieb.

Nur kein Stress, bis jetzt haben auch alle ohne N4/10 überlebt

Wieso regen sich hier manche so künstlich auf?
War eh klar, dass die erste Charge schneller weg ist als man Amen sagen kann
Ich wollte mir im Vorfeld den ganzen Ärger ersparen und auch die Tatsache, dass es bei uns wesentlich teurer ist als im Ausland und deshalb freut sich halt Samsung dass sie mir ein note 2 verkauft haben ;)

Wann bekommt denn die online-Redaktion ein Nexus 4 Testgerät?

Würde mich auch interessieren. Und noch mehr, wann eine entsprechende Rezension kommt.

Oh - Firebird ist aus der Volksschule heimgekommen und hat allen ein rotes Stricherl verpasst.

Der heißt “freebird“ ;o)

Danke!

Bitte - obwohl es nicht als Gefallen gedacht war, ich wollte nur sicherstellten, dass der richtige gemeint ist.

Ich glaube ehrlich gesagt auch nicht an eine künstliche Verknappung. Es ist schlichtweg eine haarschaffe Kalkulation auf Basis vieler Faktoren wie Lagerplatz, verfügbare Komponenten, erwarteter Absatz usw.

schwache leistung, google. ganz schwach, egal ob beabsichtigt wie bei apple oder nicht.

Da isser...

der obligatorische Lieferengpass, künstliche Verknappung.

Wie immer bei Apple-Produkten...

Oh...wait!...

bezeichnend, wie da - gestrichelt wird, ohne das oh wait hätten sie wohl 50 plus, so sind die fandroids..

Posting 1 bis 25 von 119
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.