Suu Kyi besucht ihr Studienland Indien

13. November 2012, 11:09
5 Postings

Friedensnobelpreisträgerin will Premierminister Singh treffen

Neu-Delhi/Rangun - Burmas Oppositionsführerin Aung San Suu Kyi hat nach fast vier Jahrzehnten wieder Indien betreten. Die Friedensnobelpreisträgerin landete am Dienstag in der Hauptstadt Neu Delhi, wo sie einst das Lady Shri Ram College besucht hatte. Neben alten Freunden möchte Suu Kyi bei ihrer sechstägigen Reise auch Premierminister Manmohan Singh treffen. Das Außenministerium sprach von einer Möglichkeit, die Beziehungen der beiden benachbarten Länder weiter zu verbessern.

Die 67-Jährige Suu Kyi stand wegen ihrer Opposition zu der lange regierenden Militärjunta in Burma mehr als 14 Jahre unter Hausarrest. Sie hatte erklärt, Präsidentin von Burma werden zu wollen. Das ist ihr aber laut Verfassung bisher untersagt. (APA, 13.11.2012)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Suu Kyi bei ihrer Ankunft am Flughafen von Neu Dehli.

Share if you care.