Dieb brach in den Tower of London ein

Sprecherin: Nur in den Außenbereich eingedrungen - Disziplinarmaßnahmen für Wachpersonal angekündigt

London - Sicherheitslücke im Londoner Tower: In die Festung mit dem Ruf eines Hochsicherheitstrakts ist ein Einbrecher eingedrungen - allerdings nur in den Außenbereich, wie eine Sprecherin am Montag mitteilte. Der Dieb habe mehrere Schlüssel für ein Restaurant, Konferenzräume und sogar die Zugbrücken gestohlen, sei aber nicht in das Innere des Tower vorgedrungen. "Zu keiner Zeit war die Sicherheit des Tower in Gefahr", hieß es in einem Statement.

Auch die britischen Kronjuwelen, die in der Festung wegen ihres unschätzbaren Wertes unter besonderem Schutz stehen, sollen nicht in Reichweite des Diebes gewesen sein. Die Schlüssel für die Zugbrücke seien für den Eindringling wertlos gewesen, weil man die Brücke nur von innen herunterlassen kann.

Schlösser getauscht

Alle betroffenen Schlösser mussten sofort ausgetauscht werden, die Polizei ermittelt wegen Diebstahls. Eine Sprecherin der Historic Royal Palaces sagte, die Sicherheit habe nicht den "erwarteten Standards" entsprochen und das Wachpersonal könne sich auf disziplinarische Maßnahmen einstellen.

Der Einbruch ereignete sich 341 Jahre nach dem spektakulärsten Versuch, die Kronjuwelen zu stehlen: Oberst Thomas Blood erstach damals den Verwahrer der Juwelen, schlug die Krone "Imperial State Crown" mit einem Hammer flach und konnte sie so unter seinem Mantel verstecken. Obwohl er auf seiner Flucht gefasst wurde, begnadigte ihn König Charles II. (APA, 13.11.2012)

Share if you care
23 Postings
Kann ja sein,

daß ich falsch informiert bin, aber handelt es sich bei den im Tower aufbewahrten & ausgestellten "Kronjuwelen" nicht eh um Kopien? Und die echten Stücke lagern in irgendeinem Hochsicherheitsbunker?

sicher möglich aber da wo die kronjuwelen drinnen sind ist es ein hochsicherheitsbunker
der äußere bereich ist da relativ unspannend

wirklich wertvoll sind die juwelen die dort verarbeitet sind und die kriegt man sicher nicht raus

meine

kronjuwelen sind jedenfalls echt!

und wer kriegt die aller?

Das war nicht die heute als solche bekannte Imperial State Crown (die heutige wurde erst 1937 geschaffen), sondern die St. Edward's Crown.
Und da unten blutige Phantasien gewälzt werden:
Blood wurde vom König Karl II. nicht nur begnadigt, sondern auch noch quasi belohnt, und das, obwohl der betagte Verwahrer Edwards später seinen Wunden erlag.

Wie eh oben steht....

Sherlock anyone? :)

das haben's jetzt davon,

weil sie den Bond immer in Russland herumkrebsen lassen....

Wo doch der letzte Bond mitten in London aktiv war ... ;-)

Da fehlen aber die wichtigsten Infos! Zum Beispiel, dass der Wachposten den Eindringling sehr wohl SAH, sich aber auf Grund seiner jahrhundertealten Dienstvorschrift nicht von seinem Platz wegbewegen durfte. Die Funk-Kommunikation mit seinen Kollegen hat dann leider nicht funktioniert ...

vielleicht ...

... wars aber auch ein Waaach-Pfosten ;)

Eher nicht. Die Yeomen Wards schauen nur so ulkig aus mit ihren Tudor-Uniformen. Tatsächlich sind das ziemlich humorlos Dienst tuende Sondereinheiten.
Machens mal im Tower einen Schritt in die falsche Richtung (zB zur Kapelle, wo Lady Gray begraben ist) und sie werden es erleben.

bitte um eine quelle. die bbc schreiben nichts davon:
http://www.bbc.co.uk/news/uk-e... n-20296292

Ich würd auch den begnadigen

Sich in den Tower einbrechen trauen verdient eigentlich Anerkennung!

Das war sicher der John Malkovich :)

http://www.youtube.com/watch?v=l9s8vwpRvDQ

Bitte, man muss vom Fernsehn abgefilmte Videos nicht auch noch verbreiten..

da mach ich mir keine sorgen

der johnny english hat genau dieses verbrechen schon einmal aufgelöst

Sic transit gloria mundi!

Ja, unter Heinrich dem Achten, einem der übelsten Burschen auf Englands Thron, wäre der Dieb genüßlich zu Tode gefoltert worden.

Auf dem Bild sieht man übrigens das kleine Tauerlein vor der Drohkulisse aufragender Fallus-Symbole, irgendwie traurig und komisch zugleich.

Dritter Fallus oder vierter Fallus?

1,2,3,4,5....

..sexter Fallus!

Der Fallus ist alles,

was der Phall ist. (Wittgenstein)

Schlüssel

Der Schlüssel für die Zugbrücke ist sicher lustig. :-)

das hätte es unterm Henry nicht gegeben

k.w.T.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.