Chef von Microsofts Windows-Sparte verlässt Unternehmen

Kurz nach dem Start von Windows 8 - Sinofsky galt als Kronprinz für Chefposten

Der Chef der Microsoft-Sparte Windows, Steven Sinofsky, hat den Software-Konzern überraschend verlassen. Weder er noch Microsoft-Chef Steve Ballmer gaben am Montag einen Grund für das Ausscheiden an. In Unternehmenskreisen hieß es lediglich, die Entscheidung sei beiderseitig getroffen worden. Sinofsky, der 23 Jahre bei Microsoft war, galt bisher als Kronprinz für den Chefposten.

Windows 8

Erst vor rund zwei Wochen hatte das Unternehmen sein neues Betriebssystem Windows 8 und einen eigenen Tablet-Computer auf den Markt gebracht. Der 47-jährige Sinofsky wird ersetzt durch Julie Larson-Green und Tami Reller.(APA, 13.11.2012)

  • Sinofsky war 23 Jahre für Microsoft tätig
    foto: ap

    Sinofsky war 23 Jahre für Microsoft tätig

Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.