Sportjournalist erhielt Drohung mit Sargdeckel

Reporter hatte kritische Berichte veröffentlicht

Moskau - Ein Reporter der regierungskritischen russischen Zeitung "Nowaja Gaseta" ist dem Blatt zufolge bedroht worden, indem ein Sargdeckel mit seinem Foto nahe seiner Wohnung deponiert wurde.

Der Sportjournalist Juri Matyzin habe den roten Sargdeckel mit einem Kreuz und seinem Foto im Stiegenhaus seines Wohnhauses in der Stadt Rjasan entdeckt und die Polizei eingeschaltet, teilte die Zeitung am Montag mit. Anlass sei offenbar Matyzins kritische Berichterstattung über örtliche Sportturniere.

Auch die im Jahr 2006 ermordete russische Journalistin Anna Politkowskaja hatte für die "Nowaja Gaseta" gearbeitet. Die Zeitung ist als regierungskritisch bekannt, ihre Journalisten werden immer wieder bedroht. (APA, 12.11.2012)

Share if you care