Australische Rockband INXS hört auf

Band kündigte Rückzug bei Konzert in Perth an

Sydney - Die australische Rockband INXS zieht sich nach 35 Jahren auf der Bühne zurück. Diesen überraschenden Schritt kündigten die Bandmitglieder am Sonntag bei einem Konzert in Perth in Australien an, wie Besucher berichteten. Eine ausführliche Mitteilung zu den Hintergründen soll es am Dienstag geben.

Im Jahr 1977 hatten INXS ihre Rockkarriere in Sydney gestartet. Seit dem Tod des Sängers Michael Hutchence 1997 ging es mit dem Erfolg jedoch bergab. In Perth spielte INXS als Aufwärmakt für die US-Rocker Matchbox Twenty. (APA, 12.11.2012)

Share if you care
14 Postings
.

Es gibt nur eine australische Rockband und die heisst AC/DC!!

und rose tatoo

Zu Michael Hutchence' Zeiten, eine der besten Live-Bands, die es gab.

INXS sind damals mit Michael Hutchence gestorben.
Da kam nichts mehr vergleichbares hinterher.
Der Vergleich mit U2 passt für mich auch nicht wirklich, und schon gar nicht was die Sänger der beiden Bands betrifft. Meiner M n hatte der gute Michael mehr Sexappeal im kleinen Finger und in seiner Stimme als der Bono jemals hätte erreichen können, oder erreicht hat. Aber wie gesagt, nur meine Meihnung.

ist mir gar nicht aufgefallen dass es die noch gibt.

Danke für die Erfindung des U2-Sounds!

ZB in Suicide Blonde: http://www.youtube.com/watch?v=p... re=related

Und jetzt ROT von den U2-Fans ;-)

Suicide blonde und need you tonight waren zweifelsohne

sehr gute popsounds meiner Jugend.
An U2 hab ich dabei nie gedacht. Die waren damals schon auf einer ganz anderen schiene, wurde auf den Partys doch meist sunday, bloody sunday, streets have no name, with or without you etc. gespielt.

und achtung, baby können Sie wohl nicht meinen, dass war und ist ja eine eigene Liga für sich.

ui, ein auskenner!

suicide blonde war 1990, der erste hit der inxs 1987 ("need you tonight"), da war u2 schon ein bissl weiter! ;)=

fragt sich also in dem sinn, wer da von wem gefladert hat ...

Man kann es nicht beweisen

Aber es steht in der INXS-Bio von deren Manager Chris Murphy.

Hier aus 1982 "Don't Change": http://www.youtube.com/watch?v=UNV0Y0EKKnA
(Vergleiche With or Without You)

Noch deutlicher: "Original Sin" aus 1984:
http://www.youtube.com/watch?v=1XHU6Zk240c
Ab 01:00 - klingt übrigens schon verdammt "Suicide Blonde"

Und 1987 kam dann erst "Joshua Tree", das 5. Album von U2, mit dem Lied Nr 1 "Where the Streets have no name" - und "ging Nummer 1 überall": http://www.youtube.com/watch?v=1XHU6Zk240c

Der Rest ist Geschichte . . .
Und U2 hat sehr gute Songs aus dem Sound gebraut, keine Frage ;-)

und zu den "vergleichen":

die ähnlichkeit von "don't change" zu "with or without you" hör ich nicht, da würden mit meinungen von anderen hörern interessieren! ;)=

dass sich die band mit "suicide blonde" dann selber ripped off, dafür können die armen u2 aber nix, oder?

doch, doch, nicht von der geschwindigkeit "täuschen" lassen, ist tatsächlich eine blaupause.

naja, wenn's der manager sagt! ;)=

ich würd mal sagen, die chance auf selbstbeweihräucherung lässt in der musikbranche selten jemand aus ...

fakt ist, dass u2 schon mit der ersten cd "boy" und "i will follow" einen kleineren hit hatten und eigentlich von anfang an einen relativ eigenständigen sound. was man von der musik an sich hält, ist dann halt wieder mal geschmackssache, lieber musikexperte (ad ihr posting mit unsäglich und so).

mir gefallen beide bands gut, aber die besseren songs hatten mmn immer schon u2! wie gesagt, just my opinion, ned glei auszucken ...

erwähnens bitte nicht die unsäglichen U2 n einem atemzug mit INXS

INXS, disappear

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.