Wii U Gamepad dient als Universalfernbedienung

Zsolt Wilhelm
12. November 2012, 11:13

Bericht: Kein universelles System für virtuelle Errungenschaften in Spielen

Nintendos neue Spielkonsole Wii U wird mit einem Tablet-Controller ausgeliefert, das für neuartige Spielerlebnisse sorgen soll. Wie erste Tester nun feststellen konnten, dient das Wii U Gamepad allerdings nicht nur zum Spielen, sondern auch als Universalfernbedienung.

Laut Joystiq kann man mit dem Pad den Fernseher anschalten, den Signaleingang auswählen und dann ohne das Eingabegerät zu wechseln, ein Spiel spielen. Eine "sehr bequeme" Funktion, so die Branchenseite.

Keine Trophäen

"Scribblenauts"-Entwickler 5th Cell bestätigte unterdessen, dass Nintendo kein universelles Auszeichnungssystem für Spiele implementiert hat. Anders als bei den Xbox Live Achievements oder den PlayStation Network Trophies hänge es von Hersteller zu Hersteller selbst ab, ob Spieler virtuelle Errungenschaften freischalten können. (zw, derStandard.at, 12.11.2012)

Share if you care
21 Postings
keine Erfolge???

Ich weiß, viele machen sich hier darüber lustig, aber ich halte die Erfolge für ein Killer-Feature. Mich persönlich macht es immer glücklich, wenn ich einen Erfolg freischalten kann - als Belohung für eine Leistung. zB spielt man einen Level oder ein Spiel auf Hardcore durch und erzählt dann den Erfolg - man kann die Erfolge dann mit Freunden vergleichen und sich daran messen. Soll aber jetzt keine Ego-Sache sein, sondern ist nur interessant, wie gut/schlecht die Freunde sind. Da ich jetzt kein Top-Gamer bin, hab ich leider nicht sooo viele Erfolge.
Fazit: Erfolge kann man sehen wie man will - ich möchte das "Erfolg-System" nicht mehr weggeben.

Ui, keine Achievements?

Und von wem bekomme ich die Bestätigung, was für ein super Zocker ich doch bin :(

Mama, Papa, Frau, Hund?

Aber jedenfalls nicht von deiner Konsole...

Mein Kommentar war sarkastisch gemeint! In Wahrheit interessieren mich Achievements/Trophies einen Scheißdreck ;)

find ich gut

wird keiner gezwungen sowas zu machen. haben werdens aber eh fast alle.

dass es sowas grundprinzipiell geben wird und accomplishments genannt wird weiß man ja schon länger und nintendo und einige andere leute aus der branche die sich schon vorab zur WiiU geäußert haben, haben auch gesagt, dass die WiiU wesentlich offener und entwicklerfreundlicherer ist als alles was es sonst so gibt.

bin gespannt wie das ganze aussehen wird wenns fertig ist.

Schade um die Achievments... schön langsam überleg ich mir echt die Konsole zu kaufen... 400 Euro + jeweils 60 Euro nur für Mario und Zelda

diese achivements

sind mM nach das lächerlichste was seit langem in der konsolenwelt einzug gefunden hat. und es erschließt sich mir auch bis heute nicht, was die leute dran finden. ich muss jedesmal schmunzeln, wenn bei der xbox360 so ne lächerliche meldung reinkommt.

letztens hab ich's endlich geschafft mass effect 3 fertig zu spielen und da bekam ich dann das sinnvolle achivement "verliebt". das war echt sowas von nerdy.

ja so ist man verschieden ;-) ich finde die Erfolge extrem sinnvoll, wie ich weiter oben geschrieben hab.

Ich verwende sie vor allem aus statistischen Gründen: so weiß ich auch nach Jahren noch was ich wann wo wie gespielt habe.
Und das hilft mir vor allem, da ich sehr viele Titel wieder verkaufe
Der 3DS hat aber zumindest bereits ein sehr gutes eigenes Zeitstatistikprogramm, von der Wii abgekupfert. Ich hoffe doch sehr, dass die Wii U da wenigstens eine ähnliche App integriert hat -

Ach, ich mag die Archivements. Da sind immer wieder witzige Sachen dabei.

kleiner nachtrag

die konsole kostet max 350 euro nicht 400 - das ist ein ziemlicher unterschied.

die konsole kostet sogar nur 300 euro

bei 350 ist auch noch n spiel und noch n wenig kleinkram mit dabei.

Da kommen sie aber früh drauf.

Diese Funktion hat Nintendo auch erst vor einem Jahr vorgestellt...

yep, genau!

Na das ist aber eine ziemlich teure Universalfernbedienung :D
Und das mit den Achievements ist auch halb so wild. Ist ja eigentlich eh eine Microsofterfindung, die Sony irgendwann (schlecht) kopiert und implementiert hat. Braucht man eigentlich nicht.

man braucht es eigentlich nicht aber nett ist es irgendwie trotzdem ...

asdfg

ich finde es motiviert das spiel nachn durchspieln doch noch mal genauer anzusehen und das find ich doch gut.

dafür braucht man aber weder achievments, noch accomplishments oder trophies. statistiken wie es manche spielen haben, können das sehr viel besser und genauer.

wenn ein spiel so ein system dazu braucht, damit du es durchspielst, ist es kein gutes spiel. meiner meinung nach.

Nein er meinte es sicher beim 2. Durchgang. Es ist schon motivierend, wenn man zB einen Erfolg "erobere in Mission 2 einen Panzer" hat und man dies dann beim nächsten Durchspielen berücksichtigt - ist quasi ein zusätzliches Quest ;-)

"nachn durchspieln"
;)

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.