Rauchen wird wieder teurer

12. November 2012, 10:40
339 Postings

Eine Änderung des Tabakmonopol-Gesetzes könnte bewirken, dass der Mindestpreis auf über 3,80 Euro pro Packung steigt

Wien - Zigaretten werden voraussichtlich bald wieder teurer berichtet der "Kurier". Grund dafür sei die geplante Änderung des Tabakmonopolgesetzes, über die am Dienstag im Nationalrat abgestimmt werden soll.

Die Hersteller müssen demnach künftig die Preise auf über 3,80 Euro je Packung anheben oder in den Solidaritätsfonds für Trafikanten einzahlen. Der Solidaritätsbeitrag würde sich auf drei Euro je 1.000 Stück Zigaretten belaufen, heißt es auch in anderen heimischen Tageszeitungen. Die neue Abgabe für Billig-Zigaretten soll es laut "Oberösterreichische Nachrichten" ab Jänner 2013 geben. Der Gesetzesvorschlag, der nun im Parlament behandelt werden soll, würde die Preise für Excite, Batton und andere Billigmarken wohl auf 3,85 Euro pro Packung klettern lassen, da 3,81 Euro kein runder Preis ist. Derzeit gibt es auch Zigaretten um 3,70 Euro.

Der Obmann des Bundesgremiums der Trafikanten, Rudolf Trinkl, rechnet im Kurier damit, dass auch die höherpreisigen Zigarettensorten teurer werden, weil er davon ausgeht, dass die Zigarettenproduzenten die bisherige Preisdifferenz beibehalten wollen. Tina Reisenbichler von der Monopolverwaltung glaubt indes nicht, dass alle preisgünstigen Zigaretten teurer werden. "Da die internationalen Konzerne keine Marktanteile verlieren wollen, wird es auch welche geben, die die bisherigen Preise beibehalten und in den Solidaritätsfonds einzahlen." (red, derStandard.at, 12.11.2012)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Auch Raucher sind "preisbewusst". Sie machen rund die Hälfte des Marktes aus.

Share if you care.