Rumänischer Parlamentarier bei Bestechungsannahme ertappt

12. November 2012, 10:33
11 Postings

Trasculescu versprach, für insgesamt 150.000 Euro zugunsten eines Geschäftsmanns beim Tourismusministerium zu intervenieren

Bukarest - Die rumänische Antikorruptionsstaatsanwaltschaft (DNA) ermittelt gegen Alin Trasculescu, einen Parlamentarier der oppositionellen Liberaldemokraten (PDL) und Leiter der PDL-Organisation im ostrumänischen Kreis Vrancea, unter anderem wegen Bestechung, unlauterer Einflussnahme und Geldwäsche. Trasculescus vermutlicher Mittelsmann Marian Calota, gegen den ebenfalls ermittelt wird, war am Samstagabend in flagranti ertappt worden, als er von einem Geschäftsmann Schmiergeld annahm.

Laut Anklage habe Trasculescu vom Geschäftsmann, der ihn anschließend bei der DNA anzeigte, im Zeitraum November 2010 bis November 2012 zuerst 50.000, später 150.000 Euro gefordert, um im Gegenzug bezüglich verschiedener Vertragsabschlüsse beim Ministerium für Regionalentwicklung und Tourismus zu intervenieren. Dieses wurde bis zum Regierungswechsel im Mai 2012 von Elena Udrea (PDL), danach vom Generalsekretär der Nationalliberalen Partei, Eduard Hellvig (PNL), geleitet. Tatsächlich hatte Trasculescu 100.000 Euro in mehreren Tranchen erhalten. Trasculescu wurde festgenommen. Das Justizministerium forderte vom Parlament seine Immunitätsaufhebung. Der Anwalt des Abgeordneten erklärte, dass Trasculescu sich keine Geldsumme angeeignet habe und reichte Einspruch gegen die Festnahme ein.

Laut PDL-Chef Vasile Blaga werde die PDL im Parlament dafür stimmen, "dass die Justiz ihre Arbeit tun kann". Die Situation sei "bedauernswert" und beeinträchtige das Image der PDL in der laufenden Wahlkampagne. Sollte Trasculescu verhaftet werden, wird er automatisch aus der Partei ausgeschlossen, versicherte Blaga. Die Kampagne für die Parlamentswahlen am 9. begann vor wenigen Tagen. Trasculescu kandidierte für ein neues Abgeordnetenmandat. (APA, 12.11.2012)

Share if you care.